Menelaos                                       Statthalter von Cypern
------------                                      König von Salamis
     nach 284 v.u.Z.
 

Jüngerer Sohn des makedonischen Edelmannes Lagos aus seiner 1. Ehe mit der und der Arsinoe von Makedonien, Tochter von Meleagros; Bruder des späteren Königs Ptolemaios I. Soter von Ägypten
 

Thiele, Andreas: Tafel 245
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

MENELAOS
-----------------
   

Menelaos war Feldherr seines Bruders Ptolemaios I. und hielt als oberster Stratege Cypern gegen Antigonos I. Er wurde 310 dort nach der Ermordung des Fürsten Nikokreon von Salamis König und wurde 306 v.u.Z. nach der Seeschlacht bei Salamis/Cypern von König Demetrios I. verjagt. Er wurde anschließend eponymer Priester in Alexandria.



Hölbl Günther: Seite 19-21,87
*************
"Geschichte des Ptolemäerreiches. Politik, Ideologie und religiöse Kultur von Alexander dem Großen bis zur römischen Eroberung."

Seleukos leitete gemeinsam mit Menelaos, dem Bruder des Ptolemaios, die Operationen auf Zypern, das 313 für das PTOLEMÄER-Reich gewonnen werden konnte.
Parallel dazu wurde Zypern direkt an die PTOLEMÄER-Dynastie gebunden. 311/10 war Nikokreon von Salamis gestorben. Dessen Nachfolge trat der dort schon früher erfolgreiche Bruder des Ptolemais, Menelaos, an, und zwar sowohl als Statthalter (Stratege) der Insel als auch als König von Salamis; unter diesem Titel  prägte er eigenen Münzen.
Vielleicht etwas voreilig haben Ptolemaios und Menelaos dem Demetrios die Insel überlassen, der sie ab nun für zwölf Jahre beherrschen konnte (306-295/94).
284/83 übte Menelaos, der Bruder des Königs, das Amt bereits zum fünften Mal aus.
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Bengtson Hermann: Die Diadochen. Die Nachfolger Alexanders des Großen. C.  H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung München 1987 Seite 56 - Bengtson Hermann: Herrschergestalten des Hellenismus. Verlag C.H. Beck München 1975 Seite 24,70 - Droysen Johann Gustav: Geschichte des Hellenismus. Primus Verlag 1998 Band II Seite 220,263,293,299/Band III Seite 38 - Hölbl Günther: Geschichte des Ptolemäerreiches. Politik, Ideologie und religiöse Kultur von Alexander dem Großen bis zur römischen Eroberung. Wissenschaftliche Buchgemeinschaft Darmstadt 1994 Seite 19-21,87 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 245 -