KILKENNY


Lexikon des Mittelalters:
********************

Kilkenny
------------
Kloster und Bistum im südöstlichen Irland, in angloirischen Zeit wichtige Stadt und Sitz einer Herrschaft (Irland, B. II).
[1] Kloster und Bistum:
Es wurde gegründet im späten 6. Jh. vom hl. Cainnech, dessen Haupt-Kloster Aghaboe war. Für die Zeit vor 1085 gibt es über K
ilkenny nur dürftige Nachrichten. 1085 und erneut 1114 litt das Kloster unter Bränden. Im frühen 12. Jh. war es bedeutender als das Stamm-Kloster Aghaboe und wurde durch die Synode von Raith Bresail (1111) als Bistum von Ossory (Osraige) konstituiert. Seit dem frühen 13. Jh. wurde der Bischofssitz durchgängig mit Angloiren oder Engländern besetzt. Eine neue Kathedrale wurde unter Bischof Hugh de Mapilton (1251-1256) begonnen. Der im frühen 14. Jh. errichtete Turm stürzte bereits 1332 ein; der Wiederaufbau wurde erst unter Bischof David Hacket (1460-1478) abgeschlossen.   

[2] Stadt und Herrschaft:
Erste Ansätze zu einer städtischen Siedlung bildeten sich um das Kloster. Die Stadt entwickelte sich rasch bei der Burg, die Richard de Clare, Earl of Pembroke und Erbe der 'Lordship' Leinster, bald nach 1172 an einem strategisch wichtigen Flußübergang des Nore errichtete. Zwischen 1207 und 1211 erhielt die Stadt K
ilkenny von William Marshal der Ältere ein Statut (charter), weitere Privilegien von William Marshal dem Jüngeren 1223. Bis zum späten 14. Jh. hatte Kilkenny städtische Rechte erworben, die im wesentlichen denen von Gloucester entsprachen. Zusammen mit Teilen der in englischer Hand verbliebenen Reste von Leinster wurde Kilkenny 1391 von den damaligen Besitzern, den DESPENSER, an James Butler, den 3. Earl of Ormond, verkauft; dieser machte Kilkenny zum Zentrum seiner ausgedehnten Herrschaft. Kilkenny besaß - wie andere bedeutende englische und angloirische Städte - die charakteristischen geistlichen Einrichtungen:
Konvente der Dominikaner (gegründet von William Marshal dem Jüngeren 1225) und Franziskaner (gegründet um 1232);
Hospital St. Johannes Ev. (gegründet 1202 von William Marshal dem Älteren),
Hospital St. Johannes Bapt. (St. Johannes von Akkon).
Obwohl von geringer Größe (1383-1384 hatte die Stadt wohl nur 119 Bürger), spielte K
ilkenny dank seiner strategischen Bedeutung und der Macht seiner Lords in den wirtschaftlichen und politschen Angelegenheiten des angloirischen Herrschaftsbereichs eine wichtige Rolle.
G. Mac Niocaill