Honorius (II.)                                  Gegen-Papst (28.X.1061-31.V.1064)
-----------------                                 Bischof von Parma seit 1045
    -   1071/73
 

Sohn des NN.

eigentlich Cadalus Bischof von Parma

Lexikon des Mittelalters: Band V Spalte 120
*******************
Honorius II., Gegen-Papst 28. Oktober 1061-31. Mai 1064
---------------
* 1009/10, + 1071/72
bei Verona  Parma

eigentlich Cadalus

Stammte aus vornehmer Veroneser Familie, 1045 Bischof von Parma. Auf Betreiben des römischen Adels und lombardischer Reichsbischöfe erhob der deutsche Hof (Regentschaft der Kaiserin Agnes) zu Basel am 28. Oktober 1061 Bischof Cadalus als Honorius II. zum Papst gegen Alexander II. Versuche, Honorius II. in Rom zu inthronisieren, führten nicht zum Ziel. Nach dem Staatsstreich von Kaiserswerth wurde Alexander II. auf Veranlassung Erzbischof Annos von Köln auf der Synode zu Mantua allgemein anerkannt, die Wahl des (abwesenden) Cadalus verworfen (31. Mai 1064). Cadalus mußte sich nach Parma zurückziehen, hielt aber seine Ansprüche bis zum Tode aufrecht.

Quellen:
----------
Jaffe I, 593f. - RI III, 2, 82f., Nr. 227 [Lit.] - K. Reindel, Die Briefe des Petrus Damiani (MGH Epp. DK IV/2, 1988), Nr. 88f.

Literatur:
------------
DHGE XI, 53-99 - T. Struve, Ksm. und Romgedanken in sal. Zeit, DA 44, 1988, 424-454.



Literatur:
-----------
Goez Elke: Beatrix von Canossa und Tuszien. Eine Untersuchung zur Geschichte des 11. Jahrhunderts, Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1995 Seite 28,54,67,107,112,119,135,138,159,160,162,163,179, 183,198,206,207,210 -