Hattonen
 

Friese Alfred: Seite 104
***********
"Studien zur Herrschaftsgeschichte des fränkischen Adels"

Die HATTONEN, von KARL DEM GROSSEN und LUDWIG DEM FROMMEN als Statthalter und Königsboten in Sachsen und Bayern eingesetzt, als Präfekten und Grafen in Ostfranken und am Mittelrhein in einflußreichen Stellungen, werden von Ludwig dem Deutschen ihrer Amtsstellung entsetzt; Banzleib geht in Sachsen seiner Güter verlustig, die Ludwig der Deutsche an Korvei schenkt, Adalbert von Metz fällt im Kampf gegen ihn 841 in der Schlacht an der Wörnitz; auch Graf Hatto verschwindet aus seinen Stellungen am Mittelrhein, er oder ein anderer Hatto kann sich allerdings in Alemannien bis 857 behaupten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de