Johann II.                                       Herzog von Lüben (1441-1453)
-------------
1425- 1453 nach 21.11.
 

Ältester Sohn des Herzogs Ludwig III. von Ohlau und Lüben und der Margarete von Oppeln, Tochter von Herzog Boleslaw IV.
 

Thiele, Andreas: Tafel 486
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

JOHANN II.
-----------------
* 1426, +  1453

Johann II. setzte den Erbkrieg gegen die Schwiegermutter Elisabeth von Brandenburg fort und erreichte nach deren Tod (1449) die Huldigung der Landstände von Liegnitz/Brieg, ohne aber Liegnitz-Stadt und Brieg-Stadt zu gewinnen. Er geriet gegen Kaiser FRIEDRICH III. und den Kurfürsten von Sachsen und mußte nach der 1452 verlorenen Schlacht bei Waldau gegen eine finanzielle Abfindung Verzicht leisten. Johann mußte wegen völliger Verschuldung etliche Gebiete, unter anderem Lüben und Haynau, verkaufen und verpfänden.

  oo 1445
       HEDWIG VON SCHLESIEN
                 + 1471

Tochter und Eventualerbin des Herzogs Ludwig II. zu Liegnitz und Brieg, Tante (vgl. oben)
Sie erreichte als Regentin 1454 die Huldigung vonn Liegnitz-Stadt an den Sohn, aber das gesamte Gebiet Liegnitz-Brieg wurde vorerst von König Georg von Böhmen besetzt.



 1445
  oo 2. Hedwig von Schlesien-Liegnitz-Brieg, Tochter des Herzogs Ludwig II.
           vor 1430-20.10.1471
 
 
 
 

Kinder:

  Friedrich I. Herzog von Liegnitz und Brieg
  1446-9.5.1488
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 86 -