Adele                                              Markgraf von Saluzzo
--------
um 995/1000-
 

Einzige Tochter des Markgrafen Adalbert Azzo I. von Mailand aus dem Hause der OTBERTINER und der Gräfin Adela
 

Thiele, Andreas: Tafel 29
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 2 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser II Nord-, Ost- und Südeuropa"

ADELA
-----------
    +

  oo ALEDRAM II., Markgraf von Saluzzo
                 + vor 1055



Brunhofer, Ursula: Seite 212,263
***************
"Arduin von Ivrea. Untersuchungen zum letzten italienischen Königtum des Mittelalters."

Da aber Adelas gleichnamige Tochter später gemeinsam mit ihrem Mann, dem ALEDRAMIDEN
Anselm II., Ansprüche auf Besitzungen in Rastellino hatte, an denen auch die Grafen Lanfrank und Adalbert, die Söhne Hugos von Piacenza, Anteile besaßen, verdient die Vermutung Manaresis doch einige Überlegungen. Daneben besteht natürlich auch die Möglichkeit, daß die Rechte in Rastellino von Adelas aledramidischen Gatten stammten. In diesem Fall könnten neben aledramidischen auch ältere otbertinische Rechte im Spiel sein, da Anselms Mutter eine Tochter des OTBERTINERS Adalbert I. gewesen ist.
Besonders deutlich wird die nur bedingte politische Relevanz verwandtschaftlicher Bindungen im Falle der beiden der deutschen Seite zugeneigten ALEDRAMIDEN Otbert I. und Anselm II. Diese stellten das Prinzip der Solidarität unter Verwandten nicht nur in Bezug auf ihren Cousin Markgraf Wilhelm III. anderen Interessen hintan, sondern auch gegenüber ihren oberitalienischen Schwägern: Gisela, die Mutter der Markgrafen, war eine Tochter des Markgrafen Adalbert I. und der Bertrada, Anselm II. selbst war mit Adela, einer Tochter des in Fulda gefengengehaltenen Markgrafen Adalbert-Azzo I., also einer Enkelin Otberts II., verheiratet.
 
 
 
 
 
 
 

  oo Aledram II. Markgraf von Saluzzo
              - vor 1055
 
 
 
 

Kinder:

  Otto II.
        -

  Hugo II.
         -
Stammvater der Markgrafen von Bosco und Ponzina
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Brunhofer, Ursula: Arduin von Ivrea. Untersuchungen zum letzten italienischen Königtum des Mittelalters. Arethousa Verlag Augsburg 1999 Seite 212,263 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 2 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser II Nord-, Ost- und Südeuropa, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 29 -