Lauretta von Elsaß-Flandern                 Gräfin von Vermandois
-----------------------------------                Gräfin von Namur
um 1125- um 1175 als Nonne
               Kloster Forest bei Brüssel
 

Einzige Tochter des Grafen Dietrich von Flandern aus dem HAUSE ELSASS  seiner 1. Ehe mit der Swanhild
 

Brandenburg Erich: Tafel 22 Seite 45
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

XIII. 337. LAURETTA
------------------------------
* ca. 1125, + ca. 1175 im Kloster Forest bei Brüssel

Gemahl:
----------
a) vor 1139 22. IX.
Iwan Herr von Alost (siehe XII 83)
       + 1144/46

b) ca. 1150
Heinrich II. Graf von Limburg (siehe XIII 129)
               oIo wegen Verwandtschaft vor 1152

c) 1152
Rudolf I. Graf von Vermandois (siehe XII 2)
       + 1152 15.X.

d) Heinrich der Blinde, Graf von Namur (siehe XII 245)
           + 1196

Anmerkungen: Seite 148
------------------
XIII. 337. - 346. Vanderkindere I, 306-315.

337. Ergänzung (Brandenburg): Laurette aus Ehe a
337. Korrektur (Wiolf): 337 wird 337 a.



Thiele, Andreas: Tafel 27
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

LAURETTE
----------------
    + als Nonne um 1175

  1. oo IWAN Graf von Alost und Gent
                     + 1145/52

  2.oo HEINRICH II. Herzog von Limburg
                  + 1167

  3. oo HEINRICH IV. Graf von Luxemburg
                    + 1196



Mohr Walter: Band II Seite 98
***********
"Geschichte des Herzogtums Lothringen"

Als das große politische Problem stellte sich jedoch für den Herzog von Nieder-Lothringen sein Verhältnis zum Grafen vom Hennegau, dessen Graf Balduin V. besaß die Aussicht, durch die Beerbung seines Oheims, des Grafen Heinrich von Namur, seine Herrschaft nach Osten hin bedeutend zu erweitern. Der Graf von Namur war in erster und in zweiter Ehe ohne Nachkommenschaft geblieben. Seine zweite Gemahlin, Laurette, Tochter des Grafen Dietrich von Flandern, verließ ihn im März 1163, ohne dass wir die Gründe hierfür ersehen können. In dem von Papst Alexander III. eröffneten Verfahren darüber, das dem Erzbischof von Köln übertragen wurde, scheint Laurette bezüglich einer Scheidung Recht erhalten zu haben, denn sie trat dann in das Kloster Forest ein.

Leo Heinrich Dr.: Seite 46,497
**************
"Zwölf Bücher niederländischer Geschichten"

Im September 133 starb Dietrichs erste Gemahlin Suanehilde mit Hinterlassung einer einzigen Tochter Laurentia [1                              Balduin von Gent
                                               ----------------------------------------
Laurentia oo Ywan der Kahle, Burggraf von Gent          Balduin Burggraf
                              + 1144
               ---
            Dietrich von Gent]
Heinrich war in erster Ehe vermählt mit Laurentia, der Tochter des Markgrafen Dietrich von Flandern [Siehe oben Seite 46. Sie hatte bereits drei Männer gehabt, ehe sie an Heinrich kam: 1) Heinrich von Limburg; 2) Jean Burggrafen von Gent; 3) Rudolf Grafen von Vermandois und Peronne. Dieser starb 1152, in welchem Jahre er sie auch geheiratet hatte, und bald darauf heiratete sie Heinrich von Namur. Bertholet I. c. p. 178.]und erhielt von ihr keine Kinder bis zu ihrem Tode 1172.
 
 
 

  1144/46
  1. oo Iwan Graf von Alost und Gent
                 -   1145

  2. oo Heinrich II. Herzog von Limburg
                  - 8.1167

  3. oo 3. Rudolf I. Graf von Valois-Vermandois
                    -14.10.1152

  4. oo Heinrich Graf von Luxemburg-Namur
                 -   1196
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

   Dietrich Burggraf von Gent
         - nach 1165, vor 1166

  oo Laurette von Hennegau, Tochter Balduins IV.
              -   1181 9:VI.
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 22 Seite 45 - Leo Heinrich Dr.: Zwölf Bücher niederländischer Geschichten. Eduard Anton Verlag Halle 1832 Seite 46,497 - Mohr Walter: Geschichte des Herzogtums Lothringen. Geschichte des Herzogtums Groß-Lothringen (900-1048) Verlag "Die Mitte" Saarbrücken 1974  Band II Seite 98 -
Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 27 -