Bertha von Luni                                         Königin von Italien
---------------------                                       Markgräfin von Ivrea
um 980- nach 1037                                    Markgräfin von Turin
 

Tochter des Pfalzgrafen Otbert II. von Mailand und der Railenda, Tochter von Graf Riprand
 

Bertha d'Este ist wohl identisch mit Bertha von Luni, der Witwe des Königs Arduin von Italien. Sie deckte 1037/38 Kaiser KONRAD II. eine Verschwörung auf.

Weinfurter, Stefan: Seite 228
****************
"Heinrich II. (1002-1024) Herrscher am Ende der Zeiten"

Von Arduin sind einige Urkunden überliefert, und die Verfügungen, die er darin trifft, zeigen, daß er sich als legitimer Rechtsnachfolger Kaiser OTTOS III. in Italien sah. Den Bischofsstädten bestätigte er ihre Privilegien. Wie Kunigunde erscheint auch seine Gemahlin Berta als Intervenientin und als consors regni.

Trillmich Werner: Seite 369
***************
"Kaiser Konrad II. und seine Zeit"

Als Regentin für ihren Schwiegersohn Hermann von Schwaben erlangte währenddessen Bertha von Turin genaue Kunde von den Machenschaften des Mailänder Erzbischofs. Es glückte ihr nämlich - vielleicht noch im Sommer 1037 - einen seiner Unterhändler abzufangen, der Briefschaften Mitverschworener bei sich führte. Die Markgräfin informierte den Kaiser von ihrem Erfolg. Da die Markgräfin in Erfahrung gebracht hatte, wann und wo sich Odos von Blois Abgesandte auf Turiner Gebiet mit denen des Erzbischofs von Mailand in geheimer Zusammenkunft treffen wollten, gelang es ihr wenig später, die Unterhändler verhaften zu lassen. Durch sie erfuhr KONRAD II. nicht nur Namen heimlicher Rebellen, die sich noch als Anhänger ausgaben, sondern auch Einzelheiten und den Termin der von ihnen geplanten Erhebung, den 11. November.
Bertha von Turin erhielt als Dank für hervorragende Dienste ein inhaltsreiches Privileg für Susa, das Familienstift ihres Hauses am Mont Cenis.
 
 
 
 

  1. oo Arduin von Ivrea König von Italien
           um 955-14.12.1015

um 1015
 2.  oo Manfred II. Olderich Markgraf von Turin
                  - nach 1037
 
 
 
 

Kinder:
  1. Ehe

  Otto Graf von Ivrea
        - nach 1026

  Arduin-Ardicin Markgraf von Ivrea
        - nach 1029

Stammvater der Grafen von Rivarolo, Aglie, von Castellamonte, von Brosso und von Front

  Wibert Graf von Ivrea
         - nach 1029

2. Ehe

  Irmgard (Immula)
         -28.1.1078

    1036
  1. oo Otto Markgraf von Schweinfurt
                  -28.9.1057

     1058
   2. oo Ekbert I. Markgraf von Meißen
                   -2.1.1068

  Adelheid
  um 1015-19.12.1091

  Bertha Erbin von Vasto und Busco
         - nach 1050

  oo Teuto Markgraf von Montferrat
              - nach 1065
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de