Protadius                                        Hausmeier in Burgund
------------
    605/06 erschlagen
 

Sohn des N.N.
 

Werner Karl Ferdinand: Seite 345
*******************
"Die Ursprünge Frankreichs bis zum Jahr 1000."

Brunichild bemühte sich, an der Stelle ihrer minderjährigen Enkel die Regierung zu führen. Vom austrischen Adel zum Verlassen des Landes gezwungen, mußte sie sich aber nach Burgund zurückziehen. Die "zentralistische" Regierungsweise der Königin, der Protadius, ein Hausmeier römischer Abstammung, zur Seite stand, traf aber auch hier auf den Widerstand des Adels. Protadius wurde erschlagen und durch Claudius, einen weiteren "Römer" ersetzt; seine Mörder wurden bestraft.

Geuenich, Dieter: Seite 96,158
***************
"Geschichte der Alemannen."

Entsprechend finden wir Uncelin 605 im Heer Theuderichs, als dieser gegen seinen Bruder Theudebert II. von Austrasien (596-612) zu Felde zog. Als Gefolgsmann des Burgunder-Königs geriet er in Gegensatz zum Hausmeier Protadius, dem Günstling der Königin Brunichilde (gest. 613). Welche Bedeutung der König ihm beimaß, wird daraus ersichtlich, daß er Uncelin mit dem Auftrag zum Heer schickte, die Soldaten zum Abfall von Protadius zu veranlassen. Der Alemannen-Herzog aber forderte die Soldaten im Namen des Königs auf, Protadius zu töten. Daß dies daraufhin geschah und der Krieg dadurch vermieden wurde, macht die maßgebliche Rolle deutlich, die Uncelin um burgundischen Bereich spielte.
Zwei Jahre später nahm Brunichild Rache an Uncelin und ließ ihn, da er "heimtückisch für den Tod des Protadius gesprochen hatte", einen Fuß abschlagen.

605/06
Der Alemannen-Herzog Uncelenus läßt den burgundischen Hausmeier Protadius ermorden.

Hartmann Martina: Seite 30
****************
"Aufbruch ins Mittelalter. Die Zeit der Merowinger."

Wohl weil er den Lebenswandel König Theuderichs II. (596-613) und seiner Mutter Brunichilde (  613) immer wieder kritiserte, genau wie Columban, geriet er in Gegensatz zur Königin und dem burgundischen Hausmeier Protadius sowie Bischof Aridius von Lyon.
 
 
 
 

Literatur:
----------
Geuenich, Dieter: Geschichte der Alemannen. Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln 1997, Seite 96,158 - Hartmann Martina: Aufbruch ins Mittelalter. Die Zeit der Merowinger. Primus Verlag 2003 Seite 30 - Werner Karl Ferdinand: Die Ursprünge Frankreichs bis zum Jahr 1000. Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München 1995 Seite 345 -