Hermann III.                                              Markgraf von Baden (1130-1160)
----------------
um 1100/05-16.1.1160
 

Einziger Sohn des Markgrafen Hermann II. von Baden und der Judith
 

HERKUNFT UND GESCHICHTE FÜHRENDER BAYERISCH-ÖSTERREICHISCHER GESCHLECHTER IM HOCHMITTELALTER


Gewin Dr. J.P.J.: Seite 110
**************
27. Hermann
-----------------

Markgraf von Baden, kämpfte nach Gisebrecht III. 681, 856, 1154 in der Lombardei und begleitete den Kaiser im Kriege gegen Mailand. Er starb 1160.


Hermann III. folgte 1130 seinem Vater, wurde treuer STAUFER-Anhänger und geriet gegen die Vettern in Zähringen-Schwaben. Er nahm 1140 an der Belagerung der Burg Weinsberg ("Burg Weibertreu") teil und erhielt die Reichsvogtei Selz im Elsaß. Er wurde mit der Mark Verona belehnt, ohne je dort zu herrschen und nahm am zweiten Kreuzzug und an den ersten Italienfeldzügen BARBAROSSAS teil.
 
 
 
 

 1131/34
  oo Bertha, Tochter des Königs KONRAD III.
              -   1148/53
 
 
 
 

Kinder:

  Hermann IV.
  um 1135-13.9.1190
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Die Zähringer. Schweizer Vorträge und neue Forschungen. Hg. von Karl Schmid; Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1990, Seite 210-212 -
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de