Mechthild von Gießen                                Pfalzgräfin von Tübingen
-----------------------
um 1155-12.1. nach 1203
 

Erbtochter des Grafen Wilhelm von Gleiberg und der Salome von Isenburg
 

Mechthild, die Gemahlin des Pfalzgrafen Rudolf I., war nicht, wie (nach den Bebenhäuser Annalen) allgemein angenommen wird, eine Gräfin von Eberstein, sondern die Tochter des Grafen Wilhelm von Gleiberg und der Salome, die nach dem Tode ihres Gemahls als Gräfin von Gießen vorkommt.
 
 
 
 

vor 30.7.1181
  oo Rudolf I. Pfalzgraf von Tübingen
               -1219 nach 1.4.
 
 
 
 

Kinder:

  Gottfried Pfalzgraf von Tübingen 1219
        -
 
  Hugo III. Pfalzgraf von Tübingen
         -
 
  Rudolf II. Pfalzgraf von Tübingen
         - nach 13.5.1248

  Wilhelm I. Graf von Tübingen und Gießen Band XII Tafel 48
        - nach 28.9.1256
 
  Elisabeth Nonne zu Waldkirch
      -
 
  Tochter
        -
 
  oo Gottfried II. Markgraf von Bonsberg
             - 4.1208