Wartislaw VI.                                           Herzog von Vorpommern-Wolgast-Rügen (1365-1394)
--------------
1345-13.6.1394
 

Ältester Sohn des Herzogs Barnim IV. von Pommern-Wolgast-Rügen und der Sophie von Mecklenburg-Werle, Tochter von Fürst Johann II.
 

Wartislaw VI. geriet 1365 gegen seinen Onkel Bogislaw V. von Hinter-Pommern-Stolp, der ihm das väterliche Erbe vorenthielt. Er trotzte ihm 1368 Wolgast ab, verbündete sich mit Dänemark gegen Mecklenburg, machte 1368 die Schlacht bei Damgarten mit und wurde bis 1369 gefangengehalten. 1372/77 kam es nach weiteren Bürgerkriegen zu einer endgültigen Neuaufteilung von Pommern, bei der den Part Rügen-Barth-Stralsund bekam. Er stritt ständig mit seinem Wolgaster Bruder weiter und beerbte ihn zu Wolgast-Demmin/-Greifswald und Usedom. Er half zuerst Königin Margarete I. von Dänemark und ging 1378 zu Mecklenburg über, um die alten dänischen Lehensansprüche in Rügen loszuwerden. Es war eine Zeit totaler Rechtsverwilderung und des Raubrittertums.
 
 
 
 

4.4.1363
  oo Anna von Mecklenburg-Stargard, Tochter des Herzogs Johann I.
              - nach 1397
 
 
 
 
 
Kinder:

  Barnim VI.
  1365-22.9.1405

  Wartislaw VIII.
  1373-20./23.8.1415
 
  Sophie
          -28.6.1406
 
 1388
  oo Heinrich II. Herzog von Braunschweig
             -14.10.1416