Heinrich I.                                                Graf von Bar (1170-1190)
--------------
1158-   1190
 

Ältester Sohn des Grafen Rainald II. von Bar und der Agnes von Blois-Champagne, Tochter von Graf Theobald II.
 

Heinrich I., ein typischer Fehdehahn seiner Zeit, fiel auf dem 3. Kreuzzug.

Mohr Walter: Band III Seite 35
***********
"Geschichte des Herzogtums Lothringen"

Im Jahre 1178 weilte Graf Heinrich I. von Bar am kaiserlichen Hof in Besancon. Ihm überließ der Kaiser seinen und seiner Gemahlin Allodialbesitz in Amance als Lehen, sowie die Burgen von Mousson und Briey. Diese nicht unbedeutende Festigung seiner Stellung dürfte Herzog Simon II. von Ober-Lothringen bedenklich erschienen sein.