Ida Billung von Sachsen                Herzogin von Nieder-Lothringen
-----------------------------                Gräfin von Namur
um 1035-31.7.1102
 

Tochter des Herzogs Bernhard II. von Sachsen aus dem Hause der BILLUNGER und der Eilika von Schweinfurt, Tochter von Markgraf Heinrich I.
Ruth Bork reiht Ida nicht in die BILLUNGER ein.
 

Brandenburg Erich: Tafel 32 Seite 65
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

?X. 99. IDA
----------------
* ca. 1035, + ...

Gemahl:
-----------
a) ca. 1055
Friedrich Herzog von Nieder-Lothringen (siehe IX. 25)
       + 1065

b) ca. 1067
Albert III. Graf von Namur (siehe X. 79)
       + 1102



Schwennicke Detlev: Tafel 11
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

IDA
------
    + 31.VII.1102

Erbin von LAROCHE/Ardennen

  I. oo FRIEDRICH , 1048 Herzog von Nieder-Öothringen (WIGERICHE)
                + 28.VIII.1065

  II. oo 1065/66
            ALBERT III., 1063/64 Graf von Namur#
                     + 22.VI.1102



Glocker Winfrid: Seite 346,348
**************
"Die Verwandten der Ottonen und ihre Bedeutung in der Politik"

VIII., 138. ALBERT III., 1063/64 Graf von Namur
-------------------------------
     + 1102

  oo c 1067 IDA (Tochter Herzog Bernhards II. von Sachsen?),
Witwe Herzog Friedrichs I. von Nieder-Lothringen

VIII. 159. FRIEDRICH I., 1033 Graf und Vogt von Malmedy;
--------------------------------   1046 V Herzog von Nieder-Lothringen
* c 1005, + 1065 V 18

b oo c. 1055 IDA (?Tochter Herzog Bernhards II. von Sachsen) (deren 1. Ehe).



Thiele, Andreas: Tafel 156
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1"

IDA (Abstammung unsicher)
-------
    +

  1. oo FRIEDRICH, Herzog von Nieder-Lothringen
                  + 1065

  2. oo ALBERT III. Graf von Namur
                    +



Renn, Heinz: Seite 121-122
***********
"Das erste Luxemburger Grafenhaus"

Sehr merkwürdig ist es, daß Friedrich mit HEINRICH III. seine in Sachsen gelegenen Güter gegen Laroche austauscht; vielleicht hat er durch seine zweite Gemahlin Ida diese Besitzungen erhalten; denn nach dem Tode Friedrichs bringt Ida Laroche mit in ihre zweite Ehe. Die Herkunft Idas ist freilich nicht sicher bezeugt. Im allgemeinen hält man sie jedoch für die Tochter des Herzogs Bernhard II. von Sachsen (+ 1059) [65 Vanderkindere, II, Seite 202f.; Brandenburg, Seite 65 (X 99)]. Idas zweiter Gemahl ist Albert III. von Namur, wie sich aus der Chronik der Abtei St. Hubert ergibt: "Albertus (III) comes Namurensis cum uxore sua Ida prius fuerat uxor ducis Frederici". Der Gewährsmann von Trois-Fontaines nennt Friedrichs Witwe, die Gemahlin Alberts III. von Namen, ebenfalls Ida [67 SS. XXIII; Seite 795; zum Jahre 1065 nent er sie Raelindis = Regelindis.]. Aus erster Ehe scheint sie keine Kinder hinterlassen zu haben, während sich das Geschlecht von Namen durch sie fortpflanzt. Ihr Sohn Godfrid heiratet Ermesinde von Luxemburg, deren Sproß Heinrich der Blinde später Luxemburg, Namen, Durbuy und Laroche in seiner Hand vereingt.

Meyer von Knonau, Gerold: Band I Seite 473
***********************
"Jahrbücher des Deutschen Reiches unter Heinrich IV. und Heinrich V."

Die jedenfalls erheblich jüngere Witwe des Herzogs, Ida, vermählte sich wieder, mit dem Grafen Albert III. von Namur, welcher erst kürzlich, 1063 oder 1064, Nachfolger seines Vaters Albert II. geworden war [147 Vgl. die von Breßlau, Neues Archiv, VIII, Seite 597, gegebene Stammtafel (diejenigen bei Voigtel-Cohn, Stammtafeln, 222 und 223, reihen Ida ganz unrichtig, als Gemahlin Alberts II. ein). Von Ida sprechen Chron. s. Huberti Andagin., c. 17: cum Albertus comes Namucensis in Arduenna silva moraretur ... cum uxore sua Ida, quae prius fuerat uxor ducis Fredrici (ebenso c. 58), Vita Frederici ep. Leodies., c. 5: Fuit (sc. Fredericus)...haud obscuro loco Namucensi editus, patre Alberto, matre Ida, Alberici Chron. a. 1065: Huius Frederici relictam nomine Raelendum (a. 1076: Comes Namucensis Albertus per ...Idam uxorem suam Bullonium reclamabat zeigt den Irrtum der ersten Stelle über den Namen) duxit comes Namurcensis Albertus et genuit comitem Godefridum (SS.VIII, Seite 577, 597, XII, Seite 504, XXIII, Seite 795, 798).].
 
 
 
 

  1. oo Friedrich Herzog von Nieder-Lothringen
      x   um 1005-18.5.1065

  2. oo Albert III. Graf von Namur
           um 1030-22.6.1102
 
 
 
 

Kinder:
2. Ehe

  Ida
       -   1117

  oo Gottfried I. Herzog von Brabant
              -25.1.1139

  Alix (Alaydis)
        - um 1124

  oo Otto II. Graf von Chiny
             -   1125

  Friedrich Bischof von Lüttich (1119-1121)
         -   1121

  Gottfried I. Graf von Namur und Luxemburg
        -   1139

  Albert Graf von Jaffa
         - um 1121

  Heinrich I.
        - vor 1138
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Brandenburg Erich: Die Nachkommen Karls des Großen Verlag Degener & Co Neustadt an der Aisch 1998 Tafel 32 Seite 65 - Glocker Winfrid: Die Verwandten der Ottonen und ihre Bedeutung in der Politik. Böhlau Verlag Köln Wien 1989 Seite 346,348 - Meyer von Knonau, Gerold: Jahrbücher des Deutschen Reiches unter Heinrich IV. und Heinrich V., Verlag von Duncker & Humblot Leipzig 1890 Band I Seite 473 - Renn, Heinz: Das erste Luxemburger Grafenhaus, Bonn 1941 Seite 121-122 -
Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 11 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 156 -