Reginhild (Reinhild)                        Gräfin von Ringelheim
-------------------------
860-11.5. nach 931/32
 

Tochter des Normannen Gottfried und einer friesischen Häuptlingstochter
 

Althoff Gerd: Seite 365
**********
"Adels- und Königsfamilien im Spiegel ihrer Memorialüberlieferung"

                                          K 14

Me:     11.5. Reinhild mater regine Mathildis    Mutter der Königin Mathilde
 

Über Reinhild, die Mutter der Königin Mathilde, ist nur bekannt, dass sie aus einem friesischen und dänischen Geschlecht stammte; vgl. Waitz, Jbb. Heinrich I., S. 17.
Der Eintrag ihres Todes findet sich geichlautend auch in einem Trierer Diptychon, vgl. Althoff, Unerkannte Zeugnisse vom Totengedenken der Liudolfinger, S. 386; sie starb wohl erst nach 931/32, da sie in der ebenda behandelten Abschrift eines ottonischen Necrologs fehlt.


  oo Dietrich (Thiadrich) Graf von Ringelheim
       872-   916
 
 
 
 

Kinder:

  Reginbern
         -

  Widukind
         -

  Immed
           -

  Bia
       -25.5. vor 931/32

  oo Wichmann I. der Ältere
       um 900-23.4.944

  Mathilde
  890-14.3.968

  oo HEINRICH I. König des Deutschen Reiches
       876-2.7.936

   Amalrada
           -

  oo Eberhard Graf von Hamaland
              -

  Ihr Sohn war Dietrich Bischof von Metz (965-984).

  Perehtheid
        -

  Fridarun
        -   971
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Althoff Gerd: Adels- und Königsfamilien im Spiegel ihrer Memorialüberlieferung. Studien zum Totengedenken der Billunger und Ottonen. Wilhelm Fink Verlag München 1984, Seite 158,165,365 K 14 - Hlawitschka Eduard: Stirps Regia. Forschungen zum Königtum und Führungsschichten im frühen Mittelalter. Ausgewählte Aufsätze. Festgabe zu seinem 60. Geburtstag. Verlag Peter Lang Frankfurt am Main - Bern - New York - Paris Seite 356,365-367,501 - Hlawitschka, Eduard: Kontroverses aus dem Umfeld von König Heinrichs I. Gemahlin Mathilde, in Festschrift für Alfons Becker, Sigmaringen 1987 - Hlawitschka Eduard: Untersuchungen zu den Thronwechseln der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts und zur Adelsgeschichte Süddeutschlands. Zugleich klärende Forschungen um „Kuno von Öhningen“, Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1987, Seite 47,88,94 - Schnith Karl: Frauen des Mittelalters in Lebensbildern. Verlag Styria Graz Wien Köln 1997 Seite 10,15,16 - Schnith Karl Rudolf: Mittelalterliche Herrscher in Lebensbildern. Von den Karolingern zu den Staufern. Verlag Styria Graz Wien Köln 1990 - Waitz, Georg: Jahrbücher des Deutschen Reiches unter König Heinrich I., Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1963 Seite 17 -