Ida (Itha)                                                    Markgräfin von Österreich
-----------
    - um 1100/01
 

Tochter des Grafen Rapoto IV. von Cham-Vohburg aus seiner 1. Ehe mit der Mathilde
oder nach K. Lechner Tochter des Grafen Udalrich von Formbach
 

GENEALOGISCHE TAFELN ZUR MITTELEUROPÄISCHEN GESCHICHTE
-------------------------------------------------------------------------------------
Dr. Wilhelm Wegener: Seite 188
******************
16. Ita

Gattin des Markgrafen Liutpold II. von Österreich (+ 1102). Der Markgraf muss zu den nächsten Verwandten der SIEGHARDINGER gehört haben, weil er 1072 17/7 in Michaelbeuern an der Spitze der Zeugen steht siehe 6; Friedrich I. von Tengling war damals schon tot, also kann die Verwandtschaft auch zu dessen Witwe Mathilde, der Schwester Ratpotos IV. bestanden haben. Es ist daher denkbar, dass in Michaelbeuern außer Ratpotos Söhnen Ratpoto V. und Ulrich auch der Gatte oder Verlobte seiner Tochter, eben Liutpold von Österreich, dessen Vater Ernst damals noch lebte, anwesend war.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auf dem Marsch bei Heraklea wurde das Heer der Kreuzfahrer besiegt und Ida kam in der Folgezeit um.

Hans Eberhard Mayer: Seite 65
******************
"Geschichte der Kreuzzüge"

In Deutschland erwachte die Kreuzzugsbegeisterung vor allem in Bayern und Österreich. Der alte Welf IV., Herzog von Bayern, nahm mit vielen seiner Herren das Kreuz. Er wurde begleitet von der Markgräfin Ida von Österreich, der Witwe Leopolds II., sowie dem Erzbischof Thiemo von Salzburg, dem Bischof Ulrich von Passau, dem Abt von Admont und dem Chronisten Ekkehard von Aura. Die Kreuzfahrer aus Bayern gerieten im September 1101 in einen türkischen Hinterhalt und wurden vollständig geschlagen. Ida von Österreich und Thiemo von Salzburg wurden gefangen oder ermordet.
 
Karl Lechner: Seite 112
***********
"Die Babenberger"

Itha stammte aus einem papsttreuen Geschlecht, vermutlich aus dem Hause der Grafen von Formbach-Ratelnberg. Sie war in 1. Ehe mit einem Hochedlen namens Haderich vermählt gewesen, der bereits im Jahre 1055 mit Besitz im Pulkautal und in der ehemalige Böhmischen Mark aufscheint. Jetzt brachten Bischof Altmann von Passau und Markgräfin Itha den Markgrafen Leopold II. zum Abfall von König HEINRICH IV.
Itha nahm am Kreuzzug Welfs IV. von Bayern teil und geriet mit Erzbischof Thiemo in Gefangenschaft oder wurde ermordet. An die Markgräfin knüpfte sich die spätere Legende an, dass sie die Frau eines hochedlen Mohammedaners wurde.
 
 
 
 

  1. oo Haderich I. Graf
                  -
 
  2. oo Leopold II. Markgraf von Österreich
                  -12.10.1095
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Haderich II.
         -
 
  Rapoto
        -

2. Ehe

  Leopold III. der Fromme
  29.9.1073-15.11.1136
 
  Elisabeth
        -10.10.1107/11
 
 1090
  oo 2. Otakar II. Herzog von Steiermark
                  -28.6.1122

  Juditta
        -
 
 Gerberga (Helbirk)
        -   1142
 
  oo Boriwoi Herzog von Böhmen
            -
 
  Ida
       -
 
  oo Liutpold Herzog von Mähren-Znaim
            -   1115
 
  Sophie
         -2.5.1154
 
  1. oo 3. Heinrich I. Herzog von Kärnten
             um 1050-4.12.1122
 
  2. oo Sieghard XI. Graf von Burghausen-Schala
          1108-19.4.1142
 
  Euphemia
         -
 
  oo Konrad I. Graf von Tengling-Peilstein
     um 1115-16.3.1168

  Adelheid
        -
 
  oo Dietrich I. Graf von Formbach
            -29.11.1144/45