Gauzbert                                                  Graf von Maine
------------
    - März 853 hingerichtet
 

Sohn des Grafen Rorico von Maine und der Bilechild
 

Durch seine Hinrichtung zog sich KARL DER KAHLE neuen Unmut zu.

Werner Karl Ferdinand: Seite 139
*******************
„Bedeutende Adelsfamilien im Reich Karls des Großen“

Die Grafschaft Roricos begegnet wieder in der Hand eines RORGONIDEN Gauzbert, eines Neffen Roricos, im Jahr 850. Ihm gelang es, den gefährlichen WIDONEN Lantbert (II.) zu fangen. Da er ihn tötete, wurde er seinerseits im März 853 auf Befehl KARLS DES KAHLEN hingerichtet - ein Ereignis, das den großen Aufstand der westfränkischen Großen gegen ihren König begründen half.
Graf Gauzbert fing 850 schon den Warnerius, Bruder Lamberts II. und lieferte ihm den König aus. Zu dieser Zeit ist er im Vollbesitz der königlichen Gunst, vergleiche das Diplom KARLS DES KAHLEN vom 14. Januar 850, das dem Tausch von Besitzungen Gauzberts mit Abt Dido von Saint-Florent (Montglonne an der unteren Loire) bestätigt. Gauzbert schenkt Besitz in den Gauen Anjou und Poitou, den er vom König zu vollen Eigen erhalten hatte, und läßt sich dafür 15 Mansen in der Grafschaft Maine (die ihm günstiger lagen) übereignen. Am 1. Mai 852 tötete Gauzbert Lambert II., den er durch eine List gefangen hatte. Es dürfte sich um einen Akt der Blutrache gehandelt haben. 844 war im Kampf gegen Lambert Bernhard gefallen, den KARL damals zum Grafen der bretonischen Mark eingesetzt hatte. Er war der Gemahl von Roricos Tochter Bilechild, also der Schwager Gauzberts.
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Dümmler Ernst: Geschichte des Ostfränkischen Reiches. Verlag von Duncker und Humblot Berlin 1865 Band I Seite 334,360,368 - Schieffer Rudolf: Die Karolinger. W. Kohlhammer GmbH Stuttgart Berlin Köln 1992 Seite 151 - Werner Karl Ferdinand: Bedeutende Adelsfamilien im Reich Karls des Großen. Band I Seite 83-142 in: Braunfels Wolfgang: Karl der Große Lebenswerk und Nachleben. Verlag L. Schwann Düsseldorf -
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de