Ebalus von Poitou                                      Abt von S. Germain-des-Pres
-----------------------
    -2.10.892
 

Jüngerer Sohn des Grafen Ramnulf I. von Poitou und der Bilechild von Maine, Tochter von Graf Roriko II.
 

Lexikon des Mittelalters: Band III Spalte 1507
********************
Ebalus (Ebolus), Erzkanzler König Odos
--------------------
     + 3. Oktober 892

Sohn des Grafen Ramnulf I. von Poitou und ein Neffe des Kanzlers Ludwig (+ 867) sowie des Bischofs Gauzlin von Paris (+ 886)

Er war Abt von St-Germain-des-Pres, St-Denis, Jumieges und St-Hilaire-de-Poitiers. Bei der Belagerung von Paris durch die Normannen (885/86) wirkte er neben Graf Odo, dem späteren König, und Bischof Gauzlin als hervoragender Verteidiger der Stadt. In dem Gedicht über die Belagerung rühmt ihn Abbo von St-Germain  wiederholt als "fortissimus abba"und "Mavortius abba", als "martialischen Abt" und "Liebling des Mars", spricht aber auch von seiner umfassendsen Eignung und seiner Bildung.
Im Amt des Erzkanzlers ist Ebalus nachweisbar bis Juli 891. Als König Odo nach dem Tod von Ebalus' Bruder Ramnulf II. (+ 890) die Nachfolge von dessen Sohn Ebalus "Manzer" im Poitou verhinderte, begab sich Ebalus nach Aquitanien, um dort mit seinem Bruder Gauzbert den Widerstand gegen den König zu organisieren, starb aber bald danach.


Werner Karl Ferdinand: Seite 455
********************
"Die Nachkommen Karls des Großen bis um das Jahr 1000 (1.-8. Generation)"

V. Generation
19
----
Ebalus war nicht nur Abt von S.-Denis, das von Brandenburg genannt wird, sondern auch von S.-Germain-des-Pres und S. Hilaire de Poitiers, Voigt 113, vgl. ebd. 106.


Literatur:
-----------
Werner Karl Ferdinand: Die Nachkommen Karls des Großen bis um das Jahr 1000 (1.-8. Generation) Band IV in: Braunfels Wolfgang: Karl der Große Lebenswerk und Nachleben. Verlag L. Schwann Düsseldorf Seite 455 -
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de