WESTMORELAND


Lexikon des Mittelalters:
********************

Westmorland
-----------------
Grafschaft im nordwestlichen England, zuerst 966 belegt als Westmoringaland ('Land eines Volkes, das westlich des Pennine Hochmoors wohnte'). Bis zum 12. Jh. umfaßte W
estmorland das obere Flußtal des Eden, das ca. 650-700 von Angeln besiedelt, um 900 von dem britischen Königreich Cumbria oder Strathclyde zurückerobert und 926 der Oberherrschaft des westsächsischen Königreiches unterstellt wurde.
Während der Zeit von 800-950 erfolgte eine bedeutende skandinavische Besiedlung, eine norwegisch-irische im Südwesten, eine dänische von Yorkshire ausgehend im Nordosten von W
estmorlandKönig Malcolm III. annektierte Westmorland wahrscheinlich vor 1066, aber die englische Oberherrschaft wurde 1092 von Wilhelm II. Rufus wieder hergestellt. Unter seiner Regierung und der von Heinrich I. (1100-1135) erfolgte die Schaffung von Lehnsherrschaften für Appleby (dem ursprünglichen Westmorland.), Kentdale und Lonsdale, die im späten 12. Jh. zusammengeschlossen wurden und die mittelalterliche Grafschaft bildeten.
1135-1157 wurde W
estmorland vom König von Schottland regiert, als der Oberlehnsherr Hugh de Morville war, der Vater einer der Mörder von
Thomas Becket. Seit 1157 blieb W
estmorland für 20 Jahre verwaltungsmäßig ein Teil von Yorkshire, aber 1177-1178 wurde ein Sheriff für Westmorland ernannt, das in der Folgezeit die bis heute bestehende Gestalt und Gebietsgröße annahm.
1226-1227 führten die Ritter und freien Landbesitzer von W
estmorland beim König Klage über bestimmte große Barone der Grafschaft, die die Forstvorschriften der Magna Carta (1215) und die Forest Charter (1217) nicht befolgen wollten. Die sich daraus ergebenden Vorladungen der Grafschaftsvertreter zu einer Sitzung des Great Council stellen das früheste Beispiel einer kommunalen »parlamentarischen« Vertretung in England dar.
Adels-Familien verbanden sich mit W
estmorland, so die MORVILLE (12. Jh.), die VIEUXPONT (13. Jh.) und die CLIFFORD (14.-16. Jh.). Andrew de Harcla, Earl of Carlisle ( 1323), wurde in Westmorland geboren.
1397 wurde ein Earldom of W
estmorland für Ralph de Neville of Raby geschaffen, aber seine Familie erhielt in Westmorland keinen Landbesitz.
G.W.S. Barrow