TUDOR


Lexikon des Mittelalters:
********************

Tudor
--------
Die TUDOR-Familie stammte aus Wales und erlangte durch ihre Heiratsverbindungen mit den englischen und französischen Königs-Häusern Bedeutung, schließlich bestieg Henry T
udor als Heinrich VII. 1485 den englischen Thron.
Die Familie nahm den anglisierten Nachnamen »Tudor« an, nachdem Owen ap Maredudd ap Tudur um 1428 Katharina, Tochter von König Karl VI. von Frankreich und Witwe von König Heinrich V. von England, geheiratet hatte.
Owens Vorfahren waren Landbesitzer in Nord-Wales, wo sie dem Fürsten von Gwynedd bis 1282 dienten. Ednyfed Fychan der Jüngere ( 1246) ragte besonders hervor und wurde mit Ländereien in Anglesey und Caernarfonshire belohnt; seine Heirat mit Gwenllian, Tochter des Lord Rhys ( 1197), verband ihn mit den Fürsten in Süd-Wales.
Ednyfeds Söhne dienten dem Fürsten Llywelyn ap Gruffydd, und der älteste, Goronwy ( 1268), war bemerkenswert wegen seiner Tapferkeit, Weisheit und Rechtschaffenheit. Die Stellung der Familie wurde durch die Eroberung von Nord-Wales durch König Eduard I. und den Tod des Fürsten Llywelyn (1282) bedroht. Mehrere Mitglieder der Familie einigten sich mit König Eduard.
Auch Tudur Hen der Ältere ( 1311), der 1294-1295 rebellierte, schloß mit den Engländern Frieden, und er und sein Sohn Goronwy ap Tudur Hen ( 1331) wurden Kronbeamte in Nord-Wales.
Goronwys Sohn Hywel ( 1366) wurde Archidiakon von Anglesey.
Sein anderer Sohn Tudur ( 1367) heiratete in dieselbe Fürsten-Familie in Süd-Wales ein wie der Vater von Owain Glyn Dwr. Tudur und seine Söhne beherrschten Anglesey und dienten König Eduard III. und König Richard II. in Frankreich und Irland. 1400 unterstützten die Söhne Tudurs ihren Verwandten Owain Glyn Dwr gegen den Ursurpator, König Heinrich IV., der ihren Schutzherrn, Richard II., abgesetzt hatte. Als die Rebellion 1408 zusammenbrach, wurde die Familie geächtet und ihre Besitzungen eingezogen. Maredudd, wohl der jüngste der Söhne Tudurs, diente 1405 dem Bischof von Bangor, floh aber wahrscheinlich, um der Verfolgung zu entgehen.
Maredudds Sohn Owen (* um 1400) zog Nutzen aus der Versöhnungs-Politik König Heinrichs V. in Wales. Möglicherweise trat er in den königlichen Hofhalt ein und diente in der Kammer (Chamber) der Königin Katharina. Nach dem Tod Heinrichs V. (1422) heirateten Owen und Katharina heimlich. Katharinas Lage war während der Minderjährigkeit ihres Sohnes, des späteren Heinrichs VI., schwierig, und das Parliament versuchte, ihre Heirat gesetzlich zu regeln. Owen wurde eingekerkert, als Katharina 1437 starb. Aber seit 1440 wurde er von seinem Stief-Sohn, dem König, gut behandelt, der für die Erziehung der Kinder aus Owens und Katharinas Ehe (drei Söhne und vielleicht eine Tochter) sorgte:
Der jüngste Sohn Owen war bis zu seinem Tod 1502 Mönch in der Westminster Abbey.
Den älteren Söhnen Edmund und Jasper wurden 1452 die königlichen Earldoms von Richmond und Pembroke mit einer Vorrangstellung über andere Earls übertragen. Sie wurden als Brüder des Königs anerkannt und mit Ländereien ausgestattet (Wert jeweils £ 1.000), und Edmund wurde 1455 mit der Cousine des Königs, Margaret Beaufort, verheiratet.
Während der Rosenkriege vertraten Edmund ( 1456) und dann Jasper ( 1495) das Haus LANCASTER in Süd-Wales, wo sie beliebt waren. Ihr Vater Owen T
udor wurde nach der Schlacht von Mortimer's Cross (1461) gefangengenommen und in Hereford auf Befehl Eduards, Earl of March (später König Eduard IV.), geköpft.
1461-1470 lebte Jasper als Flüchtling in Wales, Schottland und im nördlichen England.
Der einzige Sohn von Edmund und Margaret Beaufort, der wie Heinrich VI. den Namen Heinrich trug, bestieg 1485 als erster TUDOR-König den englischen Thron (England, E.III,2).
Jasper T
udor begleitete ihn in der Schlacht von Bosworth und teilte mit ihm fast die gesamte Zeit zwischen 1470-1485 das Exil in Frankreich. Er blieb ein enger Berater in den ersten zehn Jahren von Heinrichs Regierung.
R.A. Griffiths

TUDOR



Arthur Prinz von Wales 1502
Edmund Graf von Richmond 1456
Eduard VI. König von England 1553
Heinrich VII. König von England 1509
Heinrich VIII. König von England 1547
Heinrich Herzog von Richmond und Somerset 1536
Jasper Graf von Pembroke 1495
Maredudd ap Tudor nach 1404
Owen Tudor 1461
Owen Tudor Mönch 1501
Tudor ap Gronwy Lord von Penmynedd 1367
Anna Königin von England 1536 Bleyn
Anna Königin von England 1536 Kleve
Elisabeth Königin von England 1557 York
Elsabeth I. Königin von England 1603
Jane Königin von England 1537
Katharina Königin von England 1438 Valois
Katharina Königin von England 1536 Aragon
Katharina Königin von England 1542 Howard
Katharina Königin von England 1548 Parr

Katharina Gräfin von Pembroke nach 1500 Wydeville
Margarete Gräfin von Pembroke 1509 Beaufort
Margarete Tudor Königin von Schottland 1541
Maria I. Königin von England 1558
Marie Tudor Königin von Frankreich 1533
Marie Herzogin von Richmond und Somerset 1557 Howard
Philipp II. König von England und Spanien 1598


Erblinie Margarete Tudor
Erblinie Marie Tudor