Thomas Arundel                              Erzbischof von York
----------------------
1353
19.2.1414


Jüngerer Sohn des Grafen Richard II. von Arundel aus dem Hause FITZALAN aus seiner 2. Ehe mit der Eleonore Plantagenet von Lancaster, Tochter von Graf Heinrich I.; Bruder von Graf Richard III. von Arundel und Johann Lord d'Arundel; Ur-Ur-Enkel von König Heinrich III. von England


Lexikon des Mittelalters:
********************

Arundel, Thomas, englischer Staatsmann
----------------------
* 1353, 19. Februar 1414

Bischof von Ely seit 1374, Erzbischof von York seit 1388,1397 und seit 1399 erneut Erzbischof von Canterbury, 1398-1399 Titular-Bischof von St. Andrews, 1386-1389,1391-1396,1407-1409,1412-1413 Kanzler (chancellor) von England.

Jüngster Sohn von Richard, Graf von Arundel ( 1376; vgl. FitzAlan), der für seine Erhebung zum Bischof von Ely sorgte.
Thomas von Arundel
verließ Oxford und wirkte tatkräftig in seiner Diözese. Durch seinen Bruder wurde er in die politische Krise von 1386-1388 verwickelt (Appellants, Richard II.).
Richard II.
ließ ihn verbannen. Seine führende Rolle beim Sturz des Königs 1399 sicherte ihm jedoch die Rückkehr nach Canterbury. Die Verbindung mit Heinrich IV. wurde durch die Tatsache, daß beide gemeinsam zur Zielscheibe von Kritik wurden, noch gefestigt.
Während des Aufstiegs von Prinz Heinrich (Heinrich V.) übernahm Thomas von Arundel bis zu dessen Thronbesteigung nochmals das Kanzleramt.
Als Erzbischof zeigte sich Thomas von Arundel wachsam gegenüber dem Abendländischen Schisma und den öffentlich kritisierten Mißständen in der englischen Kirche. Obwohl er keinen Kompromiß mit den Lollarden duldete, griff er nur in maßvoller Weise ein. Seine Haltung gegenüber der Universität Oxford war unnachgiebiger; ihre Duldsamkeit gegenüber den Irrlehren hielt er für unverantwortlich, ja, für verdächtig. Thomas von Arundel war ein entschiedener Anhänger der zeitgenössischen Orthodoxie und der bestehenden Kirche; es wäre jedoch ungerechtfertigt, ihn als starren Reaktionär zu bezeichnen.
R. G. Davies