SHREWSBURY


Lexikon des Mittelalters:
********************

Shrewsbury (Salopesberie, Scropesberie)
--------------------------------------------------
Stadt in der englischen Grafschaft Shropshire in einer Schleife des Severn; im 5. und 6. Jh. Hauptstadt der Könige von Powys, 799 von Offa von Mercien erobert; aufgrund der Lage an der Grenze zu Wales einer der Hauptorte der sächsischen Könige. In der Regierungszeit König æthelstans wurde in S
hrewsbury die erste königliche Münze eingerichtet. In der angelsächsischen Chronik 1006 als Hauptstadt der Grafschaft Shropshire genannt, führt das Domesday Book Shrewsbury als königlicher burgus und verzeichnet 252 burgesses in der Stadt. Nach der normannischen Eroberung fiel Shrewsbury zusammen mit der Grafschaft 1071 an Roger de Montgomery, den früheren Berater und Statthalter Herzog Wilhelms in der Normandie. Dieser erhob ihn auch zum Grafen von Arundel und von Sussex. Unmittelbar nach der Belehnung mit der Stadt errichtete Roger an der engsten Stelle der »Halbinsel« eine Burg. Obgleich dabei rund 100 burgages zerstört wurden und Roger 82 neu zugezogene Normannen von Zahlungen befreite, erhöhte sich die von den Bürgern zu entrichtende jährliche Abgabe von £ 30 auf £ 40. Der daraus resultierende Protest der Einwohner ist ebenfalls im Domesday Book erwähnt. Die eher unregelmäßige Gestalt Shrewsburys liegt in den eingeschränkten topographischen Voraussetzungen begründet; im Verlauf der Jahrzehnte nach der normannischen Eroberung entwickelten sich außerhalb der beiden Brücken im Westen und Osten der Stadt Vorsiedlungen (Frankwell, Foregate). Etwas östlich des Severn hatte Roger um 1086 eine Abtei OSB (St. Peter und St. Paul) begründet; der erste Abt ist 1087 belegt. Diese Gründung in Shrewsbury zählt zu den wenigen, von Cluny unabhängigen Abteien des 11. Jh.
Rogers Sohn, Graf Robert de Bellême, rebellierte 1102 erfolglos gegen Heinrich I.; Titel und Güter fielen, wie auch S
hrewsbury und die Abtei selbst, zurück an die Krone.
1137 eroberte König Stephan von Blois nach längerer Belagerung die Burg; S
hrewsbury wurde ab 1220 befestigt.
Die Hospitäler St. Giles und St. George sind im 12. Jh. nachweisbar, das Hospital St. John gilt als königliche Gründung des frühen 13. Jh.
Die wesentlichsten Freibriefe S
hrewsburys datieren aus den Jahren 1199, 1204 und 1226. Seit 1285 entsandte Shrewsbury Repräsentanten in das Parliament. 1334 wurde die Stadt, in der zu Ausgang des 14. Jh. rund 2.000 Einwohner lebten, mit £ 80 besteuert.
B. Brodt