Robert I. de Holland                       Sir von West Derby
--------------------------                    1. Lord Holland (1322-1328)
um 1270
1328 ermordet
 

Sohn des Sir Robert von West Derby aus dem Hause HOLLAND und der Elisabeth de Samlesbury

Lexikon des Mittelalters:
********************
Holland
-----------
Bedeutende englische Familie, die wohl aus Lancashire stammte.
Sir Robert Holland (* um 1270, 1328), der Ur-Enkel des ersten bekannten Familien-Mitglieds, war einer der Gefolgsleute von Thomas, Earl of Lancaster, dem führenden Opponenten gegen Eduard II.
Als enger Vertrauter des Earl wurde er von der Beteiligung an der Hinrichtung von Piers Gaveston 1313 freigesprochen und durch einen persönlichen writ zum Parliament geladen (Juli 1314).
1322, nach der Erhebung des Earl gegen Eduard II., sagte Holland ihm jedoch die Gefolgschaft auf und verweigerte dem Earl die Zuführung eines Truppenkontingents, wodurch Holland der Katastrophe von Boroughbridge entging. Doch wurde er von Anhängern des Earl sechs Jahre später, nach der Entthronung Eduards II., als Verräter an seinem Herrn ermordet, sein Haupt dem neuen Earl of Lancaster gesandt.

Thiele, Andreas: Tafel 164
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage"

ROBERT I. DE HOLLAND (HOLAND)
-----------------------------------------------------
  
1328 ermordet


Robert I. de Holland folgte um 1300 seinem Vater als Sir zu West Derby, Upholland, Hale, Orrell und Markland und erbte von der Mutter Samlesbury.
Er war aus altem normannisch-englischen Feudaladel, Parteigänger der Lords Ordainers und unterstützte den Grafen Thomas Plantagenet von Lancaster gegen den königlichen Günstling Pierre Gaveston, der 1312 gestürzt wurde.
Robert I. stieg als Günstling von Graf Thomas auf, wurde Justiziar von Chester und 1321 1. Lord Holland.
Er unterstützte mehrmals den König gegen Schottland und Wales, stand 1322 in der Schlacht bei Boroughbridge gegen ihn, wurde inhaftiert und 1327 völlig restituiert.
Robert I. de Holland stiftete das Benediktiner-Priorat St. Thomas zu Upholland und wurde von Anhängern des Grafen Thomas, als dessen Verräter er galt, ermordet.

  oo MATHILDE DE LA ZOUCHE
             

Tochter und Mit-Erbin des Lords Alan III. zu Ashby und der Eleonore de Segrave, Nachkommin König Heinrichs II. von England über dessen unehelichen Sohn "Longespee" (siehe Salisbury I/2)
(8 Kinder)


  oo Mathilde de la Zouche, Tochter und Mit-Erbin des Lords Alan III.  zu Ashby
           
 
   
 
 
 
 

8 Kinder:

  Robert II. Lord de Holland
  1312
1372 

  Thomas I. Graf von Kent
  1314
†  1360  

  Margarete Holland
       
1349
 

  1. oo Johann Sir de la Warre
              
1331  

  2. oo Marmaduke de Lumley Feudallord zu Thweng
                
1365 

  Eleonore Holland
      
† 
 

  oo Johann II. Lord Darcy von Knayth
          
†  1362
 

  Mathilde Holland
      
† 
 

  oo Thomas Sir von Swynnerton
          
† 
 

  Otes Sir Holland
     
1359

Otes wurde königlicher Offizier und Diplomat, Gründungsmitglied des Hosenbandordens. Er war eine wichtige Stütze des Königtums.
 
 


 

Literatur:
------------
Th
iele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug, R.G. Fischer Verlag 1996 Tafel 164 -