PERCY


Lexikon des Mittelalters:
********************

Percy
--------
Englische Hochadels-Familie
William ( 1096), Mitglied einer alten normannischen Familie, gelangte mit Hugues d'Avranches, dem späteren Earl of Chester ( 1101), nach England, von dem er Landbesitz in Yorkshire und Lincolnshire erhielt, der Cospatric, Earl of Northumbria errichtete, entzogen worden war.
William errichtete Topcliffe Castle und gründete erneut Whitby Abbey. Er starb auf dem 1. Kreuzzug in der Nähe von Jerusalem.
Es folgten sein Sohn Alan ( 1135?) und sein Enkel William ( 1175), in dessen Dienst 40 knights standen. William gründete Sawley und förderte andere Abteien in Yorkshire, auch Fountains Abbey, wo er begraben wurde.
Von den beiden Töchtern Williams heiratete Agnes Josselin von Löwen ( 1180), der den Nachnamen 'Percy' annahm.
Als ihr erster Sohn Henry 1198 starb, ergriff dessen Bruder Richard ( 1244) Besitz von den Ländereien, obwohl der König bereits einen anderen mit der Verwaltung beauftragt hatte. Richard erbte außerdem von seiner Tante deren Anteil an den Besitzungen der PERCY-Familie. Seine oppositionelle Haltung gegenüber König Johann gipfelte jedoch in einer Rebellion. Er gehörte zu den 25 Baronen des Ausschusses, der für die Erfüllung der baronialen Forderungen in der Magna Carta (1215) sorgen sollte, unterstützte Ludwig (VIII.)von Frankreich und unterwarf sich 1217 Heinrich III.
William (um 1193-1245), der Sohn von Henry Percy, hielt zu der dem König loyal gesonnenen Gruppierung und mußte einen langen Prozeß um sein Erbteil führen, das er erst 1234 erhielt. Als Richard ohne legitime Erben starb, vereinigte William wieder die Ländereien seines Großvaters. Sein Sohn Henry ( 1272), der 7. Baron Percy, ergriff 1258 zunächst für die Opponenten des Königs Partei, kämpfte aber 1264 in der Schlacht von Lewes auf der Seite des Königs.
Henrys älterem Sohn John (1270-1293) folgte der postum geborene Sohn Henry (1273-1314), nach dem in der Folgezeit alle Söhne der Oberhäupter der PERCY-Familie diesen Vornamen erhielten. Henry nahm regelmäßig an den Kriegen Eduards I. in Schottland teil, wo ihm Landbesitz übertragen wurde. Er kaufte die Baronie von Alnwick und erneuerte deren castle, das als Ausgangsbasis für die Schottland-Feldzüge günstiger lag als seine Besitzungen in Yorkshire. Auf diese Weise begründete er auch die Verbindung der PERCY-Familie zu Northumberland. Er unterstützte aktiv die baroniale Opposition gegen Eduard II.
Henry Percy (um 1300-1352), der sich zunächst loyal gegenüber dem König verhielt, schloß sich 1326 der Rebellion gegen Eduard II. an. Er kämpfte häufig in Schottland, zeitweise zusammen mit Eduard III., der ihm Jedburgh und andere Ländereien dort übertrug, außerdem die Baronie von Warkworth und weitere Besitzungen in Northumberland (1328-1335).
Henry Percy (1322-1368) kämpfte zu Lebzeiten seines Vaters in Frankreich und wurde später häufig an der schottischen Grenze eingesetzt.
Henry Percy (1341-1408) begann seine militärische Laufbahn in Frankreich 1359 mit Heinrich (55. H.) von Grosmont, seinem Großvater mütterlicherseits, und setzte sie 1369 und 1373 mit John of Gaunt, seinem Vetter, fort. Er wurde von Richard II. 1377 zum Earl of Northumberland ernannt. Seine Herrschaft in dieser Grafschaft vergrößerte sich, als er die castles und Baronien von Prudhoe 1375 sowie von Langley 1381 (oo Erbin von Thomas de Lucy) erwarb. Das Erbe dieser zweiten Gemahlin schloß auch castle und Honour von Cockermouth ein und machte die PERCY-Familie zur bedeutendsten Adels-Familie in Cumberland. Henry errichtete einen neuen keep (Donjon) in Warkworth. Gaunts Statthalterschaft (lieutenant) im Norden bedrohte die hegemoniale Stellung von Henry Percy und ließ John Neville als Rivalen in Erscheinung treten. 1384 wurde Henry der einzige warden für beide Grenzmarken, ihm folgte in der östlichen Mark 1385-1386 sein Sohn Henry 'Hotspur' (1365-1403). Später wurde 'Hotspur' gegen eine hohe Gebühr erneut zum warden ernannt, doch verlor er bald das Amt infolge seiner Gefangennahme bei der Schlacht von Otterburn (1388). Sein Vater Henry, Earl of Northumberland, erhielt dieses warden-Amt 1391 erneut übertragen, das 1396 wieder an seinen Sohn überging. Der Earl erlangte 1399 auch das westliche warden-Amt als erste Belohnung für seine Unterstützung der Invasion und Machtübernahme von Heinrich IV. Ihre Funktion als »Königsmacher« verhalf der PERCY-Familie zu einem Ämtermonopol an der anglo-schottischen Grenze. Außerdem wurde der Bruder des Earl of Northumberland, Thomas, Earl of Worcester (um 1344-1403), in den königlichen Rat berufen und 1401-1402 steward des königlichen Hofhalts. Seine Entlassung und Heinrichs IV. Begünstigung der NEVILLES als seine Gefolgsleute forderten die PERCY-Familie zur Rebellion heraus. Henry 'Hotspur' und Thomas, Earl of Worcester, wurden in der Schlacht von Shrewsbury getötet, doch Henry, Earl of Northumberland, überlebte und stiftete 1405 die Revolte des Erzbischofs Richard Scrope an. Als sie zusammenbrach, floh er nach Schottland und wurde bei seiner Rückkehr nach England in der Schlacht von Bramham Moor (Yorkshire) 1408 getötet.
König Heinrich V. setzte Henry Percy (1393-1455), den Sohn von 'Hotspur', 1416 als Earl wieder ein, mit dem Auftrag, die östliche Mark während der Invasion des Königs in Frankreich zu verteidigen. Bis 1434 war er der einzige warden.
Sein Sohn Henry Percy (1421-1461) hatte das Amt 1440-1461 inne. Er wurde 1446 zum Lord Poynings ernannt, nachdem er die Erbin dieser südlichen Baronie geheiratet hatte.
Ein anderer Sohn Henrys, William, wurde Bischof von Carlisle (1452-1462). Seine Ernennung erleichterte kaum den Kampf um die Vorherrschaft in der westlichen Mark, wo die NEVILLES das Amt des warden besaßen, die PERCYS aber die größten Landbesitzer waren. Bei diesem Wettstreit um die Macht übernahm nun ein jüngerer Sohn Henrys, Thomas Percy, Lord Egremont ( 1460), die entscheidende Rolle. 1453 führten Streitereien in Yorkshire zu einer Konfrontation der beiden Familien, doch kam es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung erst in der Schlacht von Stamford Bridge (Yorkshire), bei der Lord Egremont von John und Thomas Neville 1454 gefangengenommen wurde.
Der Earl of Northumberland verbündete sich daraufhin mit Edmund Beaufort, dem Duke of Somerset, und wurde mit ihm in der 1. Schlacht von St. Albans 1455 getötet.
Der 3. Earl of Northumberland wurde ein Opfer der LANCASTER, als Eduard IV. 1461 in Towton siegte.
Eduards
Bruch mit den NEVILLES hatte zur Folge, daß Henry Percy (um 1449-1489) 1470 als Earl wiedereingesetzt und 1471 warden der östlichen Mark wurde. Dieser verpflichtete sich 1474 zur Hilfeleistung gegenüber Richard (III.) und unterstützte 1483 dessen Usurpation. Henry befolgte Richards Ladung nach Bosworth, stellte sich aber dort 1485 nicht aktiv Heinrich (VII.) entgegen. Der neue König benötigte bald die Dienste des Earl im Norden Englands, der vom gemeinen Volk getötet wurde, als er eine Steuer eintrieb. Der 5. Earl, Henry Algernon (1478-1527), stand bis 1499 unter königlicher Vormundschaft.
R.L. Storey

PERCY


Nachkommen von König Heinrich III. von England über die Linie Lancaster



Heinrich III. Lord Percy 1368
Heinrich I. Graf von Northumberland 1408
Heinrich II. Graf von Northumberland 1455
Heinrich III. Graf von Northumberland 1461
Heinrich IV. Graf von Northumberland 1489
Heinrich V. Graf von Northumberland 1585
Heinrich VI. Graf von Northumberland 1632
Heinrich Algernon I. Graf von Northumberland 1527
Heinrich Algernon II. Graf von Northumberland 1537
Heinrich Hotspur Sir Percy 1403
Heinrich Sir zu Harthill 1432
Ingelram Sir Percy 1538
Johann Lord de Egremont 1496/97
Joscelin Sir zu Beverley 1532
Ralph Sir Percy 1403
Ralph Sir Percy 1464
Thomas Graf von Worchester 1403
Thomas Sir Percy 1388
Thomas Lord de Egremont 1460
Thomas Sir Percy 1537
Thomas Graf von Northumberland 1572
Wilhelm Sir Percy 1540
Anna Lady Hungerford 1522
Anna Gräfin von Arundel 1552
Anna Gräfin von Northumberland 1591 Beaufort-Somerset
Dorothea Gräfin von Northumberland 1613 Devereux
Eleonore Gräfin von Northumberland nach 1430 Neville-Westmoreland
Eleonore Lady Percy um 1460 Acton
Eleonore Gräfin von Northumberland 1485 Poynings
Eleonore Herzogin von Buckingham 1530
Eleonore Lady Percy 1567 Harbottle
Elisabeth Lady Percy 1417 Mortimer
Elisabeth Lady Percy um 1380 Strathbogie
Elisabeth Lady zu Harthill 1441 Bruce
Elisabeth Erbin von Strathbogie/Lady Burgh von Gainsborough 1455
Elisabeth Lady Clifford/Gräfin von Westmoreland 1437
Elisabeth Lady Scrope of Bolton 1512
Elisabeth Lady Woodroffe zu Wolley um 1580
Johanna Lady Percy 1369 d'Orreby
Katharina Gräfin von Kent um 1470
Katharina Gräfin von Northumberland 1542 Spencer
Katharina Gräfin von Northumberland 1596 Neville-Latymer
Margarete Gräfin von Northumberland 1372 Neville
Marie Lady Percy 1362 Plantagent-Lancaster
Marie Lady Ros zu Helmsley 1394
Marie Gräfin von Northumberland 1572 Talbot
Margarete Lady Grey zu Codnor 1464
Margarete Gräfin von Cumberland 1540
Mathilde Gräfin von Northumberland 1398 de Lucy
Mathilde Gräfin von Northumberland 1485 Herbert
Philippa Lady Percy 1395 Strathbogie