Johann I. Beaufort                            Graf von Somerset (1398-1410)
------------------------                          Marquess von Dorset seit 1397
1371
16.3.1410
 

Ältester Sohn des Herzogs Johann von Gaunt-Lancaster aus dem Hause PLANTAGENET und seiner Geliebten Katharina Roet, Tochter von Sir Payne; Halb-Bruder von König Heinrich IV. von England

Lexikon des Mittelalters:
********************

Beaufort
------------
Familie des englischen Hochadels.
Die vier illegitimen Kinder von John of Gaunt (Johann von Gent), Herzog von Lancaster, des dritten überlebenden Sohnes von König Eduard III. von England, und seiner Mätresse Catherine Swynford nahmen den Namen BEAUFORT nach dem Schloß des Herzogs, Beaufort in der Champagne, an.
Es handelte sich um:
John, Earl of Somerset ( 1410)
Heinrich, Bischof von Winchester (Beaufort, Heinrich)
Thomas, Herzog von Exeter ( 1426)
Johanna, Gräfin von Westmorland ( 1440).
G. L. Harriss

Lexikon des Mittelalters:
********************

Somerset, Dukes and Earls of
-------------------------------------
Richard II. ernannte 1397 John Beaufort (um 1371-1410), den ältesten Sohn von John of Gaunt und dessen Mätresse Catherine Swynford (oo seit 1396), zum Earl of S
omerset. Einen Tag nach der Legitimation der Kinder aus dieser Verbindung (9. Februar 1397) erhielt Beaufort seinen Titel. Im Earldom folgten ihm seine drei Söhne,
Henry (1401-1418),
John (um 1404-1444) und
Edmund (um 1406-1455).
Die Besitzungen des Earldom lagen hauptsächlich in S
omerset, Devon und Dorset, die John of Gaunt zusammen mit den Ländereien in Northamptonshire und Leicestershire John Beaufort übertragen hatte. John und seine Nachfolger im Earldom versuchten mit gewissen Erfolg, ihr Erbe durch Heirat und Königsdienst zu vergrößern.
A. Tuck

Thiele, Andreas: Tafel 206
**************

"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

JOHANN I. DE BEAUFORT
---------------------------------------
um 1373
1410

unebenbürtiger Sohn des Herzogs Johann de Gaunt von England-Lancaster, Halb-Bruder von König Heinrich IV.

Johann Beaufort wurde am 9.2.1397 mit den Brüdern legitimiert, aber von der Thronfolge ausgeschlossen. Er wurde 1397 Marquess von Dorset, Mitglied im Hosenbandorden und 1398 Graf von Somerset.
Er war 1389/90 mit dem Herzog von Bourbon in Tunis und Sardinien, wurde Groß-Chamberlain und Connetable von England, Gouverneur von Dover und Cinque Ports, Kapitän von Calais und Wallingford, Admiral von Irland und Statthalter von Aquitanien-Guyenne. Er kämpfte erfolgreich in Frankreich und besiegte den französischen Connetable Walram III. von Luxemburg-St. Pol.

  oo 1399
       MARGARETE DE HOLLAND
             
1439

Tochter des Grafen Thomas II. von Kent und der Alice von Arundel; entfernte Cousine
(ihre 2. Ehe: oo Thomas, Herzog von Clarence, vgl. England IIIa)


vor 23.4.1399
  oo 1. Margarete Holland, Tochter von Graf Thomas II. von Kent und der Alice von Arundel
          1385 30.12.1439

       1411
     2. oo Thomas 1. Herzog von Clarence
              
vor 30.9.138823.3.1421 gefallen    
 
 
 
 
 

Kinder:

  Heinrich I. 2. Graf von Somerset (1410-1418)
   10.1401
25.11.1418

    Johanna de Beaufort
    um 1405
15.7.1445

  13.2.1424
  1. oo Jakob I. Stuart von Schottland
          1394
1.2.1437 ermordet

    1438
  2. oo Jakob Stuart Lord von Lorn
              
1451 ermordet

  Margarete de Beaufort
  um 1400
nach 1421

um 1421
  oo Thomas I. de Courtenay 5. Graf von Devon
       
um 14143.2.1458    

  Thomas Graf von Perche
  1405
1432

  Soldat und Diplomat; kämpfte in Frankreich

  Edmund I. Herzog von Somerset
  1405/06
24.5.1455

  Johann II. 3. Graf von Somerset (1418-1444)
  vor 25.3.1404
27.5.1444
 
 
 

Literatur:
------------

Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 206  -