HOLLAND


Lexikon des Mittelalters:
********************
Holland
-----------
Bedeutende englische Familie, die wohl aus Lancashire stammte.
Im 12. Jh. hatte sie Land zu Lehen auf dem manor von Upholland in der Nähe von Wigan (Nordwest-England, Grafschaft Lancashire), im 13. Jh. konnte sie ihren Besitz durch Heirat erweitern und dehnte ihre Ansprüche auf Leicestershire aus. Am Ende des Jahrhunderts gehörte sie dem Ritterstand an. Im 14. Jh. erfolgte jedoch der entscheidende Aufstieg der HOLLANDS, bedingt durch königliche und adlige Förderung sowie durch eine reiche Heirat.
Sir Robert Holland (* um 1270, 1328), der Ur-Enkel des ersten bekannten Familien-Mitglieds, war einer der Gefolgsleute von Thomas, Earl of
Lancaster, dem führenden Opponenten gegen Eduard II. Als enger Vertrauter des Earl wurde er von der Beteiligung an der Hinrichtung von Piers Gaveston 1313 freigesprochen und durch einen persönlichen writ zum Parliament geladen (Juli 1314). 1322, nach der Erhebung des Earl gegen Eduard II., sagte Holland ihm jedoch die Gefolgschaft auf und verweigerte dem Earl die Zuführung eines Truppenkontingents, wodurch Holland der Katastrophe von Boroughbridge entging. Doch wurde er von Anhängern des Earl sechs Jahre später, nach der Entthronung Eduards II., als Verräter an seinem Herrn ermordet, sein Haupt dem neuen Earl of Lancaster gesandt.
Robert (* 1312, 1373), der älteste Sohn Hollands, nahm an den Feldzügen Eduards III. in Frankreich teil und starb, ohne einen männlichen Erben zu hinterlassen.
Der jüngere Sohn, Thomas ( 1360), schlug eine bedeutende militärische Laufbahn ein und leitete so den schnellen Aufstieg der Familie in den englischen Hochadel ein. Er kämpfte bei Sluys 1340, in der Bretagne und in der Normandie und nahm an den Feldzügen von 1346-1347 (Crécy, Calais) teil. Der einäugige, von Froissart wegen seiner Tapferkeit auf vielen Feldzügen (Preußen-Reise, Granada, Frankreich) gerühmte Thomas Holland verkörperte als eines der ersten Mitglieder des Hosenbandordens beispielhaft das Ritterideal des Hofes Eduards III. Er heiratete 1339 Johanna von Kent, Tochter Edmunds, Earl of Kent, und Enkelin von Eduard I. Die Ehe wurde wegen der Minderjährigkeit Johannas zunächst heimlich geschlossen und die folgenden Streitigkeiten um die Rechtmäßigkeit erst im November 1349 durch einen päpstlichen Nuntius zugunsten Hollands entschieden. Aus der Ehe gingen zwei Söhne, Thomas und John, hervor. Nach Hollands Tod heiratete Johanna Eduard den »Schwarzen Prinzen«, den ältesten Sohn von Eduard III. Der aus dieser Ehe stammende Sohn Richard (II.) bestieg 1377 den Thron. Die verwandtschaftlichen Beziehung zu seinen Halb-Brüdern Thomas und John erklärt den weiteren Aufstieg der Familie HOLLAND.
Thomas ( April 1397) erbte das Earldom von Kent, diente unter dem Schwarzen Prinzen in den sechziger Jahren des 14. Jh. und nahm an den Feldzügen Richards II. gegen Schottland 1385 und gegen Irland 1394 teil.
Sein gleichnamiger Sohn und Erbe spielte eine bedeutende Rolle am Hofe Richards II. (Kent, Earls of; Surrey, Duke of).
John Holland ( 1400) diente einige Zeit unter John of Gaunt während des Feldzuges nach Kastilien, kehrte aber 1387 vorzeitig zurück und scheint Verbindungen zu den Opponenten gegen Richard II. aufgenommen zu haben. Unter dem Fünferausschuß der Lords Appellant wurde Holland 1388 Earl of Huntingdon. In den neunziger Jahren des 14. Jh. stand er jedoch in der Gunst Richards II. Mit seinem Neffen, Thomas von Kent, gehörte er zu der Gruppe der Adligen, die die Gegner Richards II. 1397 des Verrats anklagten. Beide wurden von Richard II. mit Landschenkungen aus dem eingezogenen Besitz der Opponenten belohnt, und John erhielt sogar den Titel eines Duke of Exeter. Nach der Absetzung des Königs mußten sie jedoch die Landübertragungen von 1397 wieder zurückgeben, auch verloren sie ihre Dukedoms. Im Januar 1400 waren sie an der Verschwörung von Richards Anhängern gegen Heinrich IV. beteiligt und wurden nach deren Scheitern hingerichtet.
Thomas von Kents Erbe wurde 1403 wieder in sein Earldom eingesetzt, starb aber ohne Nachkommen 1408.
John (
1447), der Erbe des Earl of Huntingdon, erhielt sein Earldom 1417 zurück. Zu seinem Lebenslauf und zu der weiteren Geschichte der Familie HOLLAND siehe Exeter, Dukes of.
A. Tuck

HOLLAND


Nachkommen von König Eduard I. von England über das Haus Plantagenet-Kent



Edmund III. Graf von Kent1408
Heinrich Herzog von Exeter1475
Johann I. Herzog von Exeter1400
Johann II. Herzog von Exeter1447
Otes Sir Holland1359
Robert I. Lord Holland1328
Robert II. Lord Holland1372
Thomas I. Graf von Kent1360
Thomas II. Graf von Kent1397
Thomas III. Graf von Kent1400
Alice Gräfin von Kent1416 Fitz Alan
Anna Herzogin von Exeter1432 Stafford
Anna Herzogin von Exeter/Lady Hankford1457 Montagu
Anna Herzogin von Exeter/Lady St. Leger1475 York
Anna Universal-Erbin1473
Beatrix Herzogin von Exeter1439 Portugal
Eleonore Lady Darcy von Knaythum 1350
Eleonore Gräfin von March/Lady Cherleton von Powis1405
Eleonore Gräfin von Salisburyum 1420
Eleonore Lady d'Audley-Tuchet1481
Elisabeth Erb-Gräfin von Westmoreland1423
Elisabeth Herzogin von Exeter/Gräfin von Pembroke/Lady von Fanhope 1425 Lancaster
Johanna Gräfin von Kent1385
Johanna Herzogin der Bretagne nach 1384
Johanna Gräfin von Kent1442 Stafford
Johanna Herzogin von York/LadyWilloughby zu Eresby/Lady Scrope zu Masham/Baronin Vessy1434
Konstanze Gräfin von Norfolk/Lady von Ruthin 1437
Lucie Gräfin von Kent1424 Visconti
Margarete Lady de la Warre zu Wickwar/Feudal-Lady zu Thweng 1349
Margarete Lady Okehampton/Gräfin von Lignyum 1392
Margarete Gräfin von Somerset/Herzogin von Clarence 1439
Mathilde Lady Holland1330 La Zouche


Nachkommen:
------------------
Familie Audley-Tuchet
Familie Darcy
Familie Cherleton
Familie Grey
Familie Hankford
Familie Hastings
Familie Scrope
Familie St. Leger
Familie Willoughby
Familie La Zouche