Heinrich I. Bourchier                        Graf von Essex (1461-1483)
---------------------------                      Graf von Eu (1420-1483)
um 1405 1483

Ältester Sohn des Grafen Wilhelms von Eu aus dem Hause BOURCHIER und der Anna Plantagenet von England, Erb-Tochter von Herzog Thomas Gloucester; Ur-Enkel von König Eduard III. von England


Lexikon des Mittelalters:
********************

Bourchier
-------------
Englische Adels-Familie

1405 erhielt Sir William B
ourchier, Ur-Enkel von Sir Robert, als dritter Ehemann die Hand von Eduards III. Enkelin, Anne ( 1438), Gräfin-Witwe von Stafford; als Tochter von Thomas of Woodstock (1397), Herzog von Gloucester, und Eleanor Bohun ( 1399; Mit-Erbin der earldoms Hereford, Essex und Northampton) war Anne die reichste Erbin von ganz England. Die vier Söhne aus dieser Verbindung, Henry, Thomas, William und John, waren Halb-Brüder von Humphrey ( 1460), dem 6. Earl of Stafford (1444 zum Herzog von Buckingham erhoben), der nahezu den gesamten Länderbesitz der Gräfin Anne erbte. Für seine in der Normandie geleisteten Dienste wurde Sir William von König Heinrich V. zum Grafen von Eu erhoben (1419). Sein ältester Sohn, Henry ( 1483), heiratete 1426 Isabel (1484), Schwester von Richard Plantagenêt, Herzog von York ( 1460). Isabels Ansprüche auf eine Teilhabe an den Gütern von Mortimer, die sie als Nichte (mütterlicher Seite) von Edmund, Earl of March ( 1425) erhob, wurden nie erfüllt. Henry Bourchier erbte nach dem Tod der Base seines Vaters, Elizabeth (ca. 1399-1433), der Erb-Tochter von Bartholomew, Lord Bourchier ( 1409), deren Besitzungen, was Henry zu einem der reicheren englischen Barone werden ließ; 1446 erhielt er den Titel Viscount. Im Königsdienst bewies er beachtliche administrative Fähigkeiten; dreimal war er Schatzmeister (Lord Treasurer) von England (1455-1456,1461-1462,1471-1483). Er vergrößerte sein Vermögen durch die Einkünfte aus seinen Ämtern und ebenso durch Transaktionen großen Stils. Sein Bruder und enger politischer Verbündeter Thomas (Bourchier, Thomas) war Erzbischof von Canterbury (1454-1486) und Kardinal (seit 1467). Die beiden jüngeren Brüder Bourchier, William, Lord Fitzwarin ( 1469) und John, Lord Berners ( 1474), wurden nach ihren Heiraten mit reichen Erbinnen zu baronialem Rang erhoben.
T.B. Pugh


Thiele, Andreas: Tafel 27
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug"

HEINRICH I. BOURCHIER
--------------------------------------
um 1405 1483

Heinrich I. Bourchier folgte 1420 seinem Vater als Graf von Eu, Feudal-Lord von Lovayne und 1433 der Cousine Elisabeth als Lord Bourchier zu Stansted. Er war angesehen wegen seiner Persönlichkeit, wegen seiner Mutter und seiner Frau, wurde 1427 Ritter, 1446 Viscount Bourchier und Sir zu Tickhill. Heinrich I. wurde 1452 Mitglied im Hosenbandorden und als LANCASTER-Anhänger trotz seiner Frau 1455 im beginnenden Rosenkrieg Lord Schatzkanzler. Er ging 1456 auf die YORK-Seite über, wurde in Titeln und Besitzungen bestätigt, bekam LANCASTER-Gebiete dazu und wurde 1460 nach der Schlacht bei Northampton wieder Lord Schatzkanzler (bis 1462 und wieder ab 1471), 1461 Graf von Essex, 1463-1471 Stuart des königlichen Haushaltes, 1471 Lord Justiziar in Süd-England und Chef-Stuart des Herzogtums Lancaster und 1473 Lord Siegelbewahrer. Heinrich I. war eine treue Stütze seines königlichen Neffen König Eduards IV., eine kraftvolle typische Feudalgestalt seiner Zeit.

  oo um 1426
      ISABELLA VON ENGLAND
            1484

Tochter des Grafen Richard von York-Cambridge und der englischen Eventual-Erbin Anna Mortimer
Tante König Eduards IV. und Richards III. (siehe England IIb)


Thiele, Andreas: Tafel 208
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

ISABELLA
----------------
1409 1484

  oo HEINRICH I. BOURCHIER, Graf d'Eu
            1483

(siehe Bourchier Ia)


um 1426
  oo Isabella von England, Tochter des Grafen Richard von York-Cambridge
      1409 1484

 
 
 
 

Kinder:

  Johann Lord Ferrers von Groby (1458-1495)
  um 1435 1495

  Humphrey Bourchier Lord von Cromwell
  um 1435 14.4.1471 gefallen

  Heinrich Bourchier Lord Scales
        1458

Heinrich war Lord Scales, Sir zu Middleton und Yorkist wie die Brüder.

  oo 1. Elisabeth Scales, Erb-Tochter des Lords Thomas
               1473

Elisabeth war in 2. Ehe mit Anton Woodville Graf von Rivers (um 1440-1483) verheiratet.

  Wilhelm Sir Bouchier
  um 1430/35 um 1482
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 208 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug, R.G. Fischer Verlag 1996 Band IV Tafel 27 -