HASTINGS


Lexikon des Mittelalters:
********************

Hastings
------------
Große baroniale Familie in England, deren erstes bekanntes Mitglied, Walter der Diakon, im Domesday Book erwähnt ist.
Einer seiner Enkel, William ( 1165), war steward der Abtei Bury St. Edmunds.
Ein gleichnamiger Vetter diente König Heinrich II. als steward.
Dessen Enkel, ebenfalls mit Namen William ( 1226), beteiligte sich 1216 am Aufstand gegen König Johann.
Sein Sohn Henry ( 1250) erwarb durch seine Ehe mit Ada, der 4. Tochter von David, Earl of Huntingdon, schottische Thronansprüche, die von den HASTINGS dann seit 1292 erhoben wurden.
Henrys Erbe, ebenfalls mit Namen Henry ( 1269), erhielt durch Heirat die Baronie Abergavenny. Er unterstützte Simon de Montfort, wurde bei Lewes zum Ritter gekürt, kämpfte bei Evesham und hielt später Kenilworth gegen König Heinrich III.
Sein Nachfolger und Sohn John (1262-1313), der zum Parliament geladen wurde (1295) und 1302-1304 sowie 1309-1311 Seneschall der Gascogne war.
Johns Sohn aus 1. Ehe (mit Isabel, Tochter von William de Valence, Earl of Pembroke), John (1286-1325), kämpfte bei Bannockburn und wurde seit 1313 zum Parliament geladen.
Dessen Sohn Lawrence (1320-1348) erhielt 1339 die Pfalzgrafschaft Pembroke, kämpfte unter anderem bei Sluis und nahm an der Belagerung von Calais teil. Er besiegte die Franzosen vor Crotoy (1347).
Seiner Ehe mit Agnes ( 1368), der 3. Tochter des Roger Mortimer, entstammte ein Sohn, John (1347-1375), der, seit 1369 in der Gascogne, an der Eroberung von Limoges (1370) teilnahm und Ritter des Hosenbandordens wurde. Am 23. Juni 1372 unterlag er als Befehlshaber einer in die Guyenne entsandten Streitmacht vor La Rochelle den Kastiliern, geriet in Gefangenschaft, wurde durch Vermittlung Bertrands Du Guesclin ausgelöst, starb aber, bevor er England erreichte.
Aus seiner 2. Ehe mit Anne ( 1384), der Erb-Tochter von Walter, Lord Manny, entstammte ein Sohn, John, der bereits 1389 kinderlos starb. Unter diesen Umständen fiel das Earldom Pembroke an die Krone zurück, die Baronie Manny erlosch, und die Baronie Hastings wurde zum Gegenstand eines langwierigen Rechtsstreits. Für die Pembrokeschen Besitzungen wurde eine Teilung zwischen der Krone, den Erben und William Beauchamp, der von Johns Vater durch Fideikommiß eine Reihe von Ländereien, darunter Abergavenny, erhalten hatte, vorgenommen.
Sir Edward Hastings (1382-1437) of Elsing (Norfolk), Ur-Enkel von John ( 1325) aus dessen 2. Ehe, forderte die Führung des Familien-Wappens (»or a maunche gules«) und, damit verbunden, den Besitz der Baronie Hastings, gegen die Ansprüche Reginalds (1362-1440), des 3. Lord Grey of Ruthin, des rechtmäßigen Vollerben über seine Großmutter Elizabeth, Tochter Johns († 1325) aus 1. Ehe.
Nach langem Prozessieren vor dem Court of Chivalry (1401-1410) wurde 1410 das Urteil kostenpflichtig zugunsten von Grey gesprochen. Hastings beugte sich dem Spruch nicht, sondern setzte 1417-1437 den Kampf vor dem Marschallamt fort.
Erst sein Sohn John (1412-1477) gab die Sache verloren. 1461 wurde der einflußreiche William Hastings, der einer anderen Linie entstammte, zum Lord Hastings gekürt (Hastings, William).
Seine Familie starb 1542 im Mannesstamm aus. Der ehemalige Besitz der HASTINGS verblieb bei der Familie GREY.
M. Jones

HASTINGS


Nachkommen von König Eduard I. von England über das Haus Plantagenet-Kent und Haus Holland und von König Eduard III. von England


Johann III. Graf von Pembroke 1375
Johann IV. Graf von Pembroke 1389
Anna Gräfin von Pembroke 1384 Mauny
Anna Gräfin von Tancarvilleum 1480 Herbert
Elisabeth Gräfin von Pembroke 1425 Lancaster königliche Linie
Elisabeth Gräfin von Worcester 1621
Margarete Gräfin von Pembroke 1361 Plantagenet