Guido                                               Graf von Warwick (1298-1315)
--------                                             
Lord Beaumont und Mauduit
um 12711315
 

Einziger Sohn des Grafen Wilhelm III. von Warwick aus dem Hause BEAUCHAMP und der Mathilde Fitz John, Tochter von Sir John

Lexikon des Mittelalters:
********************

Beauchamp (Earls of Warwick)
----------------------------------------
Englische Adels-Familie
Die sechs Earls of Warwick aus der Familie BEAUCHAMP spielten in den 150 Jahren zwischen der Regierung König Eduards I. und derjenigen Heinrichs VI. eine bedeutende Rolle in Politik und Heerwesen Englands.

Weitaus bekannter als Soldat und führender Opponent gegen Eduard II. wurde jedoch sein Sohn Guy (1315). Er nahm an der Schlacht von Falkirk (1298) teil und wurde von Eduard I. mit ausgedehnten Gütern in Schottland belohnt. 1300 beteiligte er sich an der Belagerung von Caerlaverock. Nach dem Tod Eduards I. geriet der Earl jedoch in zunehmenden Gegensatz zu Eduard II., da er sich gegen Gavestons beherrschenden Einfluß bei Hofe wandte. Guy B
eauchamp war einer der Lords Ordainers, deren politisches Ziel die Entmachtung Gavestons und die Reform der königlichen Regierung war. Warwick betrieb 1312 in enger Verbindung mit dem Earl of Lancaster die Verhaftung und Verurteilung Gavestons, der vor seiner Hinrichtung auf Warwick Castle gefangengehalten wurde. Obwohl sich Warwick äußerlich mit dem König im folgenden Jahr versöhnte, weigerte er sich - wie alle englischen Earls mit Ausnahme von dreien -, Eduard II. 1314 bei Bannockburn Heerfolge zu leisten. Er hinterließ 1315 einen erst wenige Monate alten Sohn, Thomas; die Familie spielte bei den Vorgängen um die Absetzung Eduards II. (1327) keine Rolle.
J. A. Tuck

Thiele, Andreas: Tafel 301
**************

"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug"

GUIDO DE BEAUCHAMP
------------------------------------
um 1271
1315

Sohn des Grafen Wilhelm III. von Warwick

Guido folgte 1298 seinem Vater als Graf von Warwick, Lord Beaumont und Mauduit, erblicher Vizekämmerer des Schatzamtes und erblicher Sheriff von Worcestershire und war Herr eines riesigen Streubesitzes. Er kämpfte vorwiegend gegen Schottland mit und nahm an den Schlachten bei Falkirk (1298), bei Carlaverock (1300) und bei Stirling (1305) teil. Er war ein berühmter Kriegsheld und war auch wegen seiner stattlichen Figur berühmt. Er gehörte 1310 den "Lords Ordainers" an gegen das königliche Mißmanagement und den königlichen Günstling P. Gaveston, den er 1312 stürzen half und hinrichten ließ, indem er ihn an Graf Thomas von Lancaster auslieferte. Er wurde 1313 von König Eduard II. pardoniert und machte 1314 die Schlacht bei Bannockburn gegen Schottland mit.

  1. oo 1297
           ISABELLA DE CLERE
                
um 1338

Tochter des Grafen Gilbert II. von Gloucester-Hertford

  2. oo um 1310
           ALICE DE TOENY
                
1324/25

Tochter und Mit-Erbin des Lords Ralph VII. von Conches und Castle Maud
Witwe des Sir Thomas Leyburn zu Elham
(ihre 3. Ehe: Wilhelm I. La Zouche (de Mortimer) Lord La Zouche von Richards Castle


     1297
   1. oo 1. Isabella de Clare, Tochter des Grafen Gilbert II. von Gloucester-Hertford
                1263
1338     

      um 1310
  2. oo 2. Alice de Toeny, Tochter und Miterbin des Lords
Ralph VII. von Conches und Castle Maud
                  
1324/25 
 

       



Kinder:
2. Ehe

  Johann Lord Beuachamp
  um 1315
1360

Er war berühmt und einflußreich, stets im engsten königlichen Gefolge und machte die Schlacht bei Crecy (1346) als königlicher Standardenträger mit. Er machte schon 1340 die Seeschlacht bei Sluis mit und wurde nach der Eroberung von Calais dort 1347 Kapitän. Er war 1348 Gründungs-Mitglied des "Hosenbandordens", wurde königlicher Admiral und war enger Vertrauter von Prinz Eduard. Er wurde 1350 Lord.  

  Mathilde Beauchamp
      
1369  

  oo Geoffrey III. de Saye
             
 

  Thomas II. Graf von Warwick
  1313/14
1369  

  Elisabeth Beauchamp
     
 

  oo Thomas de Astley, 3. Lord zu Bentley
            

 
 
 

Literatur:
------------

Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug, R.G. Fischer Verlag 1996 Tafel 301 -