Georg Neville                                   Erzbischof von York (1464-1476)
------------------                                 Bischof von Exeter (1458-1476)
um 1435
1476     


Jüngerer Sohn des Grafen Richards I. von Salisbury aus dem Hause NEVILLE und der Alice Montagu, Tochter und Universal-Erbin von Graf Thomas von Salisbury; Bruder des Grafen Richards II. von Warwick und Cousin von König Heinrich VI. von England


Lexikon des Mittelalters:
********************

Neville
----------
Englische Hochadels-Familie
Der Earl of Warwick wurde Befehlshaber von Calais, der Earl of Salisbury nördlicher steward für das Herzogtum Lancaster und dessen Sohn George Bischof von Exeter (1456-1465). Als sie 1459 der Rebellion bezichtigt wurden, flohen Warwick und Salisbury nach Calais, kehrten zurück und besiegten 1460 eine Streitmacht der Lancastrians in Northampton. George erhielt in der neuen Regierung das Kanzleramt. Salisbury wurde nach der Niederlage der Yorkists in Wakefield ermordet. Auch Warwick wurde 1461 in der Schlacht von St. Albans geschlagen, aber er verteidigte London und spielte eine bedeutende Rolle bei der Erhebung Eduards (IV.) zum König. Warwicks Belohnung war erheblich. Sein Bruder John wurde zum Earl of Northumberland ernannt und erhielt Percys Besitzungen und das Amt des warden der östlichen Mark. William, Salisburys Bruder und Lord of Fauconberg (1463), wurde Earl of Kent, steward des Hofhalts und Admiral. George blieb Kanzler und erlangte das Erzbistum von York (1465-1476). Seine Entlassung aus dem Kanzleramt 1467 weist auf Eduards Bestreben hin, sich von der Herrschaft der NEVILLE zu befreien.
Erzbischof George, Kanzler während der wiederhergestellten Regierung Heinrichs VI., wurde eingekerkert und 1472 des Verrats beschuldigt.
R.L. Storey

Thiele, Andreas: Tafel 204
**************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug"

SIR GEORG NEVILLE
--------------------------------
  
1476

Georg war hoch gebildet, ab 1458 minderjährig Bischof von Exeter, 1464 Erzbischof von York und machte 1460 die Schlacht bei Northampton mit. Er wurde Kanzler der Universität Oxford und 1460-1467 Lordkanzler von England. Er nahm 1469 König Eduard IV. gefangen, ermöglichte ihm aber die Flucht und war 1471-1475 in Haft.

Literatur:
------------
Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band IV Die Britische Peerage, ein Auszug, R.G. Fischer Verlag 1996 Tafel 204 -