FORMIGNY


Lexikon des Mittelalters:
********************

Formigny
------------
Ort in der westlichen Normandie (dép. Calvados, arr. Bayeux, cant. Trévières), am 15. April 1450 Schauplatz einer Schlacht zwischen dem Heer Karls VII., König von Frankreich, geführt von Jean, Graf von Clermont, sowie dem Connétable Arthur de Richemont, und dem englischen Expeditionskorps unter Sir Thomas Kyriel, das einen Monat zuvor in Cherbourg gelandet war, um den besiegten, in Caen eingeschlossenen Herzog John von Somerset, den Lieutenant König Heinrichs VI., zu entsetzen. Die Schlacht endete mit dem Sieg Frankreichs; ein zeitgenössischer offizieller französischer Bericht gibt die englischen Verluste mit 3.774 Toten und 1.200-1.400 Gefangenen an. Mit dem Sieg von F
ormigny begann die letzte Phase der Rückeroberung der Normandie, die mit der Kapitulation von Cherbourg am 12. August 1450 endete.
Ph. Contamine