EVESHAM, SCHLACHT VON


Lexikon des Mittelalters:
********************

Evesham, Schlacht von (4. August 1265)
--------------------------------------------------
Entscheidungsschlacht zwischen den aufständischen englischen Baronen und dem englischen Heer des Kron-Prinzen Eduard (I.) (Barone, Krieg der). Im Sommer 1265 sah sich der Führer der aufständischen Barone, Simon de Montfort, zunehmend in das Gebiet westlich des Severn abgedrängt. Prinz Eduard vermochte nach seiner Flucht aus der Gefangenschaft in Hereford die Flußübergänge bei Worcester und Gloucester zu besetzen und die Truppen des jüngeren Simon de Montfort, der zum Entsatz seines Vaters angerückt war, zu zerstreuen (1. August). Am 2. August gelang De Montfort jedoch der Übergang über den Severn bei Kempsey, und er erreichte das in einer Biegung des Avon gelegene Evesham (Co. Worcester), wo seine Streitmacht in die Umklammerung der gegnerischen Truppen geriet. Die am 4. August geschlagene Schlacht war die letzte große militärische Aktion während des Krieges der Barone. De Montfort und sein ältester Sohn Henry fielen mit einer großen Anzahl ihrer engsten Bundesgenossen; Heinrich III. wurde aus der Gefangenschaft befreit. Bald nach diesem Sieg ließ das harte Vorgehen König Heinrichs (Konfiskation der Güter der Rebellen) den Konflikt jedoch erneut aufflammen (Dishinherited, the).
C.H. Knowles