Edmund Crouchback                       Graf von Lancaster (1267-1296)
--------------------------                      König von Sizlien
16.12.1244
5.6.1296                         Grafen von Champagne und von Brie
                   Bayonne

Jüngerer Sohn des Königs Heinrichs III. von England aus dem Hause PLATAGENET und der Eleonore von Provence, Tochter von Graf Raimund Berengar V.
 

Lexikon des Mittelalters: Band III Spalte 1580
********************
5. Edmund Crouchback, Earl of Lancaster
-----------------------------
* 1245, 5. Juni 1296

2. Sohn von Heinrich III. von England und der Eleonore von Provence

  1. oo 1269
           Aveline ( 1274), Tochter Wilhelms (Guillaume) de Forz, Titular-Graf von Aumale

  2. oo 1276
           Blanche, Witwe von Heinrich, König von Navarra.

Im März 1254 ließ Edmunds Vater seinen neunjährigen Sohn mit dem päpstlichen Lehnsreich Sizilien belehnen; im Gegenzug wurden Innozenz IV. Geld und Truppen für seinen Kampf gegen die STAUFER versprochen.
Die Erfüllung des Vertrags stieß jedoch in England auf Widerstand; der nicht erfüllte Lehnsvertrag wurde von Urban IV. nach neun Jahren aufgelöst, nachdem in England die baroniale Oppositions-Regierung, fußend auf den Provisions of Oxford, an die Macht gelangt war (Barone, Krieg der).
E
dmund Crouchback begleitete seine Eltern 1259 und 1262 nach Paris, zwei Jahre später organisierte seine Mutter den Widerstand gegen die Machtstellung Simons de Montfort.
Nach der Schlacht von Evesham (4. August 1265) wurde ein großer Besitz in den Midlands konfisziert, außerhalb der Ländereien von De Montfort, indem Robert de Ferrers, Earl of Derby, gezwungen wurde, seiner Erbschaft zu entsagen.
E
dmund Crouchback wurde Earl of Leicester und 1267 Earl of Lancaster; dieser Titel blieb auch seinen Nachfolgern erhalten.
Er nahm von 1271-1272 am Kreuzzug teil; während des walisischen Kriegs von 1277 befehligte er die Streitkräfte des Königs im südlichen Wales und wurde mit zahlreichen diplomatische Missionen von seinem Bruder Eduard I. betraut.
Durch seine Heirat mit Blanche wurde er zum Grafen von Champagne und von Brie in Frankreich ernannt.
C.H. Knowles


Thiele, Andreas: Tafel 203
**************

"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa"

EDMUND "CROUCHBACK" (= "Crossed back")
---------------------------------------------------------------
1245
1296

Sohn des Königs Heinrich III.; Onkel des Königs Eduard I.

1265 Graf von Leicester und Derby
1267 Graf von Lancaster, Lord von Monmouth, Grasmont, Skenfrith und White Castle, Stuart von England

Edmund Crouchback wurde 1254 vom Papst mit Sizilien belehnt und 1265 wieder entlehnt, weil der geplante Feldzug wegen der Schwierigkeiten seines Vaters nie zustande kam.
Er erhielt viele Besitzungen geächteter Barone und wurde 1265 Graf von Leicester und Derby, 1267 von Lancaster, Lord von Monmouth, Grosmont, Skenfrith und White Castle und Stuart von England.
Er war 1270-1273 mit dem königlichen Bruder Eduard I. in Afrika und Palästina, woher sein Beiname rührt. Er kämpfte mit gegen Frankreich, Schottland und Wales, wurde Statthalter von Aquitanien und starb während der Belagerung von Bordeaux.

  1. oo 1269
           AVELINE DE FORS
                 
1274

Tochter und Erbin des Grafen Wilhelm V. d'Aumale, Lord Holderness
(vgl. Devon I/Blois Ia)

  2. oo 1276
           BLANKA VON FRANKREICH
                
1302

Tochter des Grafen Robert I. d'Artois
Witwe des Königs Heinrich I. de Champagne von Navarra
(vgl. bei Blois II)


   9.4.1269
  1. oo Aveline de Fors, Erb-Tochter Wilhelms V. d'Aumale Lord Holderness
          um 1250 1274

    1276
  2. oo 2. Blanka von Artois, Tochter des Grafen Robert I.
               1248
2.5.1302

          1269
        1. oo Heinrich I. Graf von Champagne
                     
22.7.1274
 
 
 
 

Kinder:
2. Ehe

  Thomas Graf von Lancaster
   um 1277/80
16.3.1322 hingerichtet

  Heinrich I. Graf von Lancaster
  um 1282
22.9.1345
 
 
 
 

Literatur:
------------
Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band II, Teilband 1 Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser I Westeuropa, R.G. Fischer Verlag 1993 Tafel 203 -