BLANCHE-NEF


Lexikon des Mittelalters:
********************

Blanche-nef
----------------
Am 25. November 1120 bestieg der englische König Heinrich I. mit seinem Hofstaat im normannischen Hafen Barfleur eine Flotte, um nach England überzusetzen. Die (wohl weintrunkene) Besatzung des »Weißen Schiffes« (Blanche-nef, Candida Navis) versuchte beim Aufbruch, die anderen Schiffe zu überholen. Dabei streifte die ob ihrer Ausstattung gerühmte B
lanche-nef einen Felsen und sank.
Der englische Thronfolger Wilhelm fand zusammen mit vielen Baronen und anderen hochgestellten Persönlichkeiten den Tod; angeblich konnte sich von den dreihundert Menschen an Bord nur ein Fleischer aus Rouen retten. Da Wilhelm der einzige legitime Sohn Heinrichs I. war, ergaben sich aus der Katastrophe schwierige Thronfolgeprobleme (vgl. Heinrich I., Stephan von Blois, Mathilde, Kaiserin).
K. Schnith