BERKELEY


Lexikon des Mittelalters:
********************

Berkeley
------------
Eine der ältesten englischen baronialen Familien, die durch ihr Fortleben in der männlichen Linie vom späten 12. Jh. bis heute bemerkenswert ist. König Heinrich II. (1154-1189) übertrug kurz vor seinem Regierungsantritt Burg und Grundherrschaft (manor) Berkeley, auf halbem Weg zwischen Bristol und Gloucester gelegen, mit anderen Besitzungen an Robert FitzHarding ( 1171), einen reichen Kaufmann und reeve von Bristol. Diese Übertragung erfolgte als Belohnung für FitzHardings finanzielle Unterstützung der angevinischen Sache gegen König Stephan von Blois (1135-1154).
Fitz-Harding war der erste englische Kaufmann, der eine baroniale Familie begründete; er stammte allerdings von einem bedeutenden königlichen Gefolgsmann (thane) der vornormannischen Periode, Eadnoth the Staller, ab.
FitzHardings Enkel, Robert ( 1220), büßte als Rebell gegen König Johann Ohneland zeitweise seinen Besitz ein.
Seine Nachfolger verhielten sich jedoch, von kurzen Perioden während des Krieges der Barone (1264-1265; vgl. Barone, Krieg der) und der letzten Regierungsjahre König Eduards II. (1321-1326) abgesehen, dem Königtum gegenüber loyal. Sie dienten als bedeutende Kriegsleute in Schottland und Frankreich und wurden als Barone nach 1295 regelmäßig zu den Parlamenten berufen.
Im frühen 13. Jh. verarmt, wuchs ihr Wohlstand im 14. Jh. trotz des Schwarzen Todes und seiner wirtschaftlichen Auswirkungen erneut; Thomas III. der Reiche ( 1361) erwarb Landbesitz in großem Umfang. Eine umsichtige und listenreiche Wirtschaftsführung und Besitzpolitik führte zu einer raschen Vergrößerung der Familiengüter.
Der folgende Niedergang der BERKELEY resultierte aus dem langwierigen Familienzwist (1417-1609) zwischen den Erben in männliche Linie und den nächsten Nachkommen von Thomas IV. ( 1417), der aus seiner Ehe mit der Erbin der Baronie Lisle (1367) keinen Sohn hinterlassen hatte. Dieser Besitzkonflikt, in seiner langen Dauer ohne Parallele in der englischen Geschichte, erreichte seinen Höhepunkt in der Schlacht von Nibley Green (20. März 1470), in der man den letzten Akt privater Kriegführung in England gesehen hat.
Intensive Beschäftigung mit den Ansprüchen seiner Verwandten der LISLE-Familie dürfte den kinderlosen William, genannt »the Wast All« ( 1492), bewogen haben, 1477 sein Recht auf den halben Anteil an den ausgedehnten Besitztümern der MOWBRAY an König Eduard IV. abzutreten.
Für wenige Jahre zählte William, Lord Berkeley (1483 Earl of Nottingham, 1489 Marquis of Berkeley) zum höheren Adel, doch enterbte er seinen Bruder, indem er die Anwartschaft auf fast alle Güter König Heinrich VII. übertrug; dadurch war seinen Erben bis 1553 die Inbesitznahme des Berkeley-Patrimoniums vorenthalten. - Die BERKELEY sind eines der bestbezeugten baronialen Geschlechter Englands, da ihre Erbstreitigkeiten mit den LISLE, die erst 1609 endgültig beigelegt wurden, sie zur Bewahrung ihrer Familiendokumente nötigten. Diese bildeten die Grundlage für die von dem Antiquar John Smyth (1567-1640) aus Nibley (Co. Gloucester) in vierzigjähriger Arbeit vollendeten »Lives of the Berkeleys« (1628), einer Familien-Geschichte von einzigartigem Quellenwert für die Erforschung der engl. landbesitzenden Aristokratie. - Trotz starker Restaurierung hat sich Berkeley Castle, das noch heute von einem Mitglied der Familie BERKELEY bewohnt wird, als eines der schönsten mittelalterlichen Adelsschlösser Englands erhalten.
T. B. Pugh

BERKELEY


Englische Adels-Familie
Nachkommen von König Heinrich III. von England über die gräfliche Linie Lancaster und Clare



Jakob I. Feudallord Berkeley1463                   
Jakob Sir de Berkeley1453
Johann Sir zu Beverstone 1
Moritz II. Feudallord Berkeley 1368
Moritz III. Lord de Berkeley1506
Thomas II. Lord de Berkeley 1361
Thomas III. Feudallord Berkeley 1417
Thomas Sir zu Spechtchley 1484
Wilhelm Graf von Nottingham1492
Eleonore Gräfin von Arundel 1455 Berkeley
Elisabeth Lady Berkeley1389 Despenser
Elisabeth Gräfin von Warwick 1422
Isabella Lady Berkeley1452 Mowbray
Johanna Lady Berekeleynach 1474 Talbot
Margarete Lady Bereley 1337 Mortimer
Margarete Lady Berkeleyum 1500 Lisle von Kingston-Lisle

Nachkommen:
------------------
Familie Beauchamp