Anna von Luxemburg                     Königin von England
---------------------------
11.7.13667.6.1394
Prag          Schloß Sheen bei Richmond

Begraben: Westminster Abbey zu London
 

Älteste Tochter des Kaisers KARLS IV. aus dem Hause LUXEMBURG aus seiner 4. Ehe mit der Elisabeth von Pommern, Tochter von Herzog Boguslaw V.
 

Schwennicke Detlev: Tafel 82
*****************
"Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1"

ANNA
----------
* 11.VII. 1366, 7.VIII. 1394
Prag                    Sheen Castle near Richmond, Surrey

Begraben: London Westminster Abbey

  oo London 14.I. 1382
       RICHARD II., 1377 König von England (ANJOU-PLANTAGENET)
             14.II. 1400 ermordet

Begraben: Westminster


Thiele Andreas: Tafel 69
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte"
Band I, Teilband 1 Deutsche Kaiser-, Königs-, Herzogs- und Grafenhäuser I

ANNA
---------
    1394
 

  oo 1382
       RICHARD II.
König von England

           1400


Anna stand wegen ihrer Güte und Nächstenliebe in hohem Ansehen.

Veltrup Dieter: Seite 391
************
„Zwischen Eherecht und Familienpolitik“

KARL reagierte in der von ihm bereits bekannten Weise, indem er seine Tochter Anna aus der 4. Ehe mit Elisabeth von Pommern mit Karl von Durazzo verband. Als Anna zwei Jahre zuvor, am 11. Juli 1366, geboren worden war, hatte ihr kaiserlicher Vater dem englischen Hof das freudige Ereignis mitgeteilt; das war wohl ein Anzeichen dafür, dass er die Abkühlung des Verhältnisses, die nach seiner abgebrochenen Brautwerbung um Isabella 1349 eingetreten  war, beenden wollte. Er konnte nicht ahnen, dass ausgerechnet diese Tochter 1382 als Gattin Richards II. den englischen Königsthron besteigen würde.

Seite 476
-----------
ANNA VON LUXEMBURG
-------------------------------------
* 11.7.1366, 7.6.1394
Prag               Schloß Sheen bei Richmond/Surrey

Begraben: Westminster Abbey zu London
 

1.) - ... 28.8.1368

      KARL Herzog von Durazzo
      * 1345, 234.2.1386
                    Visegrad

Begraben: Abtei St. Andreas bei Visegrad

Sohn von Herzog Ludwig und der Margaretha von St. Severino zu Corigliano

2.) – Prag 10.4.1371 Dispens verweigert Avignon 9.1.1373

      ALBRECHT II., Herzog von Bayern-Holland
      * 1369, 21.1.1397
                    Kelheim

Begraben: Karmeliterkloster zu Straubing

Sohn von Herzog Albrecht I. von Bayern-Straubing, Graf von Holland und seiner 1. Frau Margaretha von Brieg

3.) – Prag 1.5.1373

      FRIEDRICH IV. DER STREITBARE, Markgraf von Meißen
      * 11.4.1370, 4.1.1428

Begraben: Dom zu Meißen

Sohn von Markgraf Friedrich III. dem Strengen und der Catharina von Henneberg-Schleusingen

4.) ~ ... 2.5.1381, oo London 14.1.1382

      RICHARD II., König von England
      * 7.1.1367, 14.2.1400

Sohn von Eduard Prince of Wales (der Schwarze Prinz) und der Johanna von Kent


Hoensch, Jörg K.: Seite 164,202-203,208
***************
"Die Luxemburger. Eine spätmittelalterliche Dynastie gesamteuropäischer Bedeutung 1308-1437."

Als sich im Herbst 1369 Spannungen im Verhältnis zwischen Papst und Kaiser ergaben, wußte der König von Ungarn jedoch die Verärgerung Urbans V. zu nutzen, um diesen am 9. Dezember zur Auflösung der Verlöbnisse von WENZEL mit seiner Nichte Elisabeth und der Kaiser-Tochter Anna mit seinem Verwandten Karl von Durazzo zu veranlassen.
Wenig später verlobte er seine Tochter Anna mit dem hennegauischen Erb-Prinzen.
Auf Drängen seines Onkels, Herzog Wenzels von Luxemburg, nahm der junge König im Mai und Juni 1380 Gespräche mit Vertretern des französischen Hofes in Aachen auf, bei denen der Konzilsplan, eine Ehe zwischen dem Dauphin Karl und WENZELS IV. Halb-Schwester Anna sowie ein Monarchentreffen in Reims diskutiert wurden.
Im Mai 1381 wurde eine - von WENZEL allerdings erst im September ratifizierte - Abmachung erreicht, die außer der Darlehensgewährung und der Regelung von Handelsbeziehungen eine Verehelichung der Prinzessin Anna mit dem englischen Monarchen vorsah. Während die Hochzeit noch vor Jahresende in London vollzogen wurde, ließen die für Frühjahr 1382 angekündigten Subsidien jedoch auf sich warten.
Zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau Anna von Böhmen vermählte sich Richard II. 1396 zudem mit Isabella, der Tochter des französischen Monarchen.
 
 
 

14.1.1382
  oo 1. Richard II. König von England
  x       7.1.136714.2.1400 ermordet
 
 
 


Literatur:
-----------
Hoensch, Jörg K.: Die Luxemburger. Eine spätmittelalterliche Dynastie gesamteuropäischer Bedeutung 1308-1437. Verlag W. Kohlhammer 2000 Seite 164,202,208 - Hoensch, Jörg K.: Kaiser Sigismund. Herrscher an der Schwelle zur Neuzeit 1368-1437. Verlag C.H. Beck München 1996 Seite 18,35,55 - Schwennicke Detlev: Europäische Stammtafeln Neue Folge Band I. 1, Vittorio Klostermann GmbH Frankfurt am Main 1998 Tafel 82 - Stoob Heinz: Kaiser Karl IV. und seine Zeit. Verlag Styria Graz Wien Köln 1990 Seite 392 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band I, Teilband 1, R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main 1993 Tafel 69 - Veldtrup, Dieter: Zwischen Eherecht und Familienpolitik. Studien zu den dynastischen Heiratsprojekten Karls IV., Studien zu den Luxemburgern und ihrer Zeit Verlag Fahlbusch/Hölscher/Rieger Warendorf 1988 Seite 391,476 -