Garcias III.                                            König von Navarra (931-970)
---------------                                          Graf von Aragon
um 919-   970
 

Einziger Sohn des Königs Sancho I. Garces von Navarra aus seiner 2. Ehe mit der Toda Aznarez von Navarra, Tochter von Prinz Aznar von Larraun
 

Lexikon des Mittelalters: Band IV Spalte 1108
********************
Garcia Sanchez I., König von Pamplona-Navarra 934-970
-----------------------
* 919, + 22. Februar 970

Sohn des Königs Sancho Garces und der Toda Aznarez

1. oo nach 935 Andregoto Galindez, Tochter des Grafen Galindo Aznar II. von Aragon

2. oo um 943 Teresa, die aus Leon oder Kastilien stammte

Garcia Sanchez I. trat nach dem Tod seines Vaters (10. Dezember 925) die Nachfolge im Königtum erst dann an, nachdem die Regierung seines Oheims Jimeno Garces (925-29. Mai 931) durch dessen Tod ein Ende gefunden hatte, die Ansprüche eines weiteren Onkels auf Betreiben seiner Mutter durch das persönliche Eingreifen Abdarrahman III., dem Kalifen von Cordoba, abgewiesen worden waren und die Regentschaft fortan faktisch von Toda ausgeübt werden konnte (29. Mai 931 - Juli/August 934). Während seiner langen Regierungszeit war er oft in Maurenkämpfe verwickelt, griff aber auch wiederholt in die leonesischen Thronwirren ein - seine Schwester Urraca war mit Ramiro II. verheiratet und Mutter von Sancho 'el Craso' - und trieb gleichzeitig eine wechselhafte Politik mit dem Grafen Fernan Gonzales von Kastilien, der selbst wiederum Garcias Tochter Urraca geheiratet hatte. Bei seinem Tod hinterließ Garcia Sanchez I. das pamplonesische Reich seinem ältesten Sohn Sancho Garces II. Abaka, den er gemeinsam mit seiner ersten, schließlich wegen zu naher Verwandtschaft verstoßenen Gattin Andregoto gehabt und mit Urraca, einer Tochter des Fernan Gonzales, verheiratet hatte, übertrug aber einen Reichsteil seinem Sohn Ramiro (von Teresa), der dort das Königreich und die Königsdynastie von Viguera begründete.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Garcias III. folgte 931 seinem Onkel Jimeno Garces in der Regierung Navarras und wurde durch seine erste Frau Graf von Aragon, das er gegen andere Prätendenten behauptete. Er griff in die asturischen Bruderkriege ein und geriet verstärkt mit dem expandierenden Kastilien in Konflikt, das ihm eigene Möglichkeiten nahm.
 
 
 
 

  1. oo Andregoto von Aragon, Erbin des Grafen Galindo II. Aznar
    verstoßen  -

  2. oo Teresa von Asturien, Tochter des Königs Ramiro II.
                 -
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Sancho II. Abarka König von Navarra
         -   994

2. Ehe

  Ramiro König von Viguera
         -   981

  Urraca
        -   1041

  1. oo Ferdinand Gonzales Graf von Kastilien
                 -   970

  2. oo Wilhelm Sanchez Herzog von Gascogne
                 - um 997