Garcia ‚el Malo‘                                     Graf von Aragon sowie Graf von Bailo
--------------------
    -   835
 

Sohn des Galindo Belascotenes und der Fakilo
 

Lexikon des Mittelalters: Band IV Spalte 1111
********************
Garcia ‚el Malo‘, Graf von Aragon sowie von Bailo 1. Hälfte des 9. Jh.
---------------------

Sohn des wahrscheinlich in der Cerdana beheimateten Galindo Belascotenes (in arabischen Quellen deshalb ‚Ibn Belaskut‘ genannt) und der Fakilo

  oo Matrona, Tochter des Grafen Aznar Galindo von Aragon

Er tötete seinen Schwager Centulo, als er ihn beim Inzest ertappte, und verstieß anschließend seine Gattin. Seinem Schwiegervater entriß er mit Gewalt die noch dem Frankrenreich zugeordnete Grafschaft und vermählte sich mit einer Tochter des ihm verbündeten Inigo Arista, des Königs von Pamplona, wodurch er gemeinsam mit den Bani Qasi in eine antifränkische Pyrenäenallianz einbezogen wurde. Dennoch verlor er die Grafschaft um 833 wieder an Aznars Sohn, Galindo Aznar I. Er hatte wahrscheinlich eine Tochter Quisilo, die Sancho Jimenez, ein Mitglied des pamplonesischen Könishauses heiratete (A. Ubieto Arteta).
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de