Anno                                                         Bischof von Freising (854-875)
-------
   -   875
 

Vermutlich Sohn des Grafen Helmuni, der einen Besitzschwerpunkt im Raume Dorfen-Grüntegernbach, einen anderen im Sualafeldgau im schwäbisch-fränkischen-bayerischen Raum hatte
 

Anno käme in den Verwandtschaftsbereich des Erzbischofs Arn von Salzburg und brachte seinen Neffen Arnold auf den Freisinger Bischofsstuhl.

Mitterauer Michael: Seite 106
****************
"Karolingische Markgrafen im Südosten"

In Dorfen selbst, wo 772 Graman und sein Bruder Pabo tradierten, wird 815 ein Tauschgeschäft zwischen Bischof Anno und einem Wilhelm bezüglich Besitz in Rott am Inn abgeschlossen.
 
 
 
 
 

Literatur:
------------
Mitterauer Michael: Karolingische Markgrafen im Südosten. Archiv für österreichische Geschichte Band 123. Hermann Böhlaus Nachf./Graz-Wien-Köln 1963 Seite 106 -