Ingeborga                                                 Frankenkönigin
-------------
    -   589
 

Tochter des N.N.
 

Dahn, Felix: Seite 384
**********
"Die Völkerwanderung."

"König Charibert nahm dagegen zu seinem Gemahl die Ingoberga, von der er eine Tochter Aldeberga (oder auch Bertha) hatte, welche nach England an König Ethelbert von Kent vermählt wurde.
Ingoberga hatte damals in ihrem Dienst zwei Mädchen, eines armen Mannes, eines Wollarbeiters, Töchter. Die älteste, Markovefa, trug Nonnenkleider, die andere hieß Meroflede, und der König war diesen Mädchen sehr zugetan. Ingoberga, voll Eifersucht auf sie, weil sie der König liebte, ließ einst deren Vater arbeiten, damit der König ihn sehen sollte und sich der Mädchen schämen Und als der Vater bei der Arbeit war, rief sie den König. Dieser aber hoffte etwas Neues zu sehen, kam und sah jenen von fern, wie er die königliche Wolle zurichtete. Und als er dies sah, wurde er zornig, verließ nicht etwa die beiden Mädchen, sondern Ingoberga und vermählte sich mit Meroflede!
 
 
 
 

  oo 1. Charibert I. Frankenkönig
           518/23- Winter 567
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Bertha
        -

  oo Ethelbert I. König von Kent
       550-   616
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de