Hugo V.                                                 Herzog von Burgund (1306-1315)
-----------
1294- 1315 nach 27.4.
 

Begraben: Citeaux
 

Ältester Sohn des Herzogs Robert II. von Burgund und der Agnes von Frankreich, Tochter von König Ludwig IX.
 

Lexikon des Mittelalters: Band V Spalte 162
********************
Hugo V., Herzog von Burgund
------------
* um 1296, + März 1315

Begraben: Citeaux

Sohn von Robert II. und Agnes, einer Tochter König Ludwigs des Heiligen, seit März 1306 Herzog, 1313 zum Ritter geschlagen.
Für den stets kränklichen, ehelos gebliebenen jungen Herzog (der aber, dem Aufruf Clemens‘ V. folgend, das Kreuz nahm) regierte effektiv die Mutter. In Hugos Regierungszeit wurden die zum Imperium gehörenden Gebiete des Herzogtums als ‚baillage de la Valle et d’Outre-Saone‘ konstituiert, um sie so dem Einfluß der französischen Kronbeamten zu entziehen. Deren Übergriffe führten andererseits zur Koalition der burgundischen Adligen, Prälaten und Städte, die dem französischen König die „Charte aux Bourguignons“ abnötigten.



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de