Odo II.                                                   Herzog von Burgund (1143-1162)
----------
um 1118-  9.1162
 

Sohn des Herzogs Hugo II. Borel von Burgund und der Mathilde von Mayenne, Tochter von Sire Juhael
 

Brandenburg Erich: Tafel 17 Seite 35
****************
"Die Nachkommen Karls des Großen"

XIII. 245. Odo II., Herzog von Burgund 1143
------------------------
                   * ca. 1110, + 1162 IX.

Gemahlin: 1145 Maria, Tochter des Grafen Theobald II. von Champagne (siehe XIII 63)
                                      + ca. 1190



Odo II. war Pair von Frankreich und ein typischer Vertreter des französischen Rittertums und half seinem portugiesischen Cousin während des 2. Kreuzzuges, Lissabon zu erobern. Er stritt viel mit der französischen Krone und burgundischen Großen und festigte aber die herzogliche Position, zumal seine Brüder wichtige burgundische Bistümer gewannen. Zeitweise fand er Unterstützung beim mächtigen Schwager BLOIS-CHAMPAGNE.
 
 
 
 

 1145
  oo Marie von Blois-Champagne, Tochter des Grafen Theobald II.
       um 1130-   1190

    Regentin von Burgund 1162/65
    Sie wurde 1174 Äbtissin von Fontevrault.
 
 
 
 

Kinder:

  Adelheid
  um 1146-   1192

  Sie starb als Nonne.

  1. oo Archimbald VII. Seigneur von Bourbon
          29.6.1140-   1169

  2. oo Eudes von Deols Seigneur von Boussac
                  - um 1208

  Mathilde
         -22.7.1202

  oo Robert IV. Graf von Auvergne
              - nach 1201

  Hugo III.
  um 1148-25.8.1192
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Die Staufer im Süden. Sizilien und das Reich, hg. von Theo Kölzer, Jan Thorbecke Verlag Sigmaringen 1996, Seite 65 - Ehlers Joachim: Die Kapetinger. W. Kohlhammer GmbH Stuttgart Berlin Köln 2000 Seite 129 - Favier, Jean: Frankreich im Zeitalter der Landesherrschaft 1000-1515. Deutsche Verlagsanstalt Stuttgart 1989 Seite 302 -
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de