Adelheid Werra                                        Gräfin von Meaux und Troyes
--------------------
    - nach 979 (ca. 970)
 

Jüngere Tochter des Herzogs Giselbert von Dijon-Burgund und der Ermengard von Burgund, Tochter des Herzogs Hugo der Schwarze
 

Adelheid Werra war die Erbin von Troyes.

Schwager, Helmut: Seite 371,400
***************
"Graf Heribert II. von Soissons"

Ein wirklicher Einbruch in die Burgundia gelang erst Heriberts Sohn Graf Robert von Meaux (943/46- nach 966), der durch die Ehe mit Adelheid Werra (+ ca. 970), Tochter Herzog Giselberts von Burgund (+ 956), im Jahre 956 die Grafschaft Troyes erwarb.
Herzog Giselbert hatte nur zwei Töchter, wobei die älteste namens Liutgard den ROBERTINER Otto (+ 965), Sohn Herzog Hugos des Großen, heiratete, während die jüngere Adelheid Werra (+ ca. 970) den HERIBERTINER Graf Robert (+ nach 966) ehelichte.
 
 
 
 

   vor 950
  1. oo Robert Graf von Vermandois
           910/15-19./29.8.967

um 968
  2. oo Lambert Graf von Chalon-sur-Saone
                   -22.2.978

    9.3.979
  3. oo Gottfried I. Grisegonellle Graf von Anjou
                  -21.7.987 gefallen
 
 
 
 

Kinder:
1. Ehe

  Heribert IV. der Junge Graf von Meaux und Troyes
  950-28.1.995

  Adela
  950-6.3.974

  oo Gottfried I. Grisegonelle Graf von Anjou
             -21.7.987

2. Ehe

  Hugo von Chalon Bischof von Auxerre
          -

  Adelheid
        -

  oo Wido I. Graf von Macon
              -

 Mathilde
        -

  1. oo Odo Heinrich Herzog von Burgund
           ca. 948-15.10.1002

  2. oo Gottfried I. Herr von Semur
                 -
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Schwager, Helmut: Graf Heribert II. von Soissons. Verlag Michael Lassleben Kallmünz/Opf. 1994 Seite 371,400 -
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de