Gauzhelm                                                   Graf von Roussillon
-------------
um 805-   834 hingerichtet
            Chalon
 

Sohn des Grafen Wilhelm der Heilige von Toulouse aus seiner 2. Ehe mit der Witberga
 

Dümmler Ernst: Band I Seite 93,97
*************
"Geschichte des Ostfränkischen Reiches"

Bis Boneuil im Pariser Becken drangen indessen auch die Grafen Warin und Bernhard vor und schickten von dort Gauzhelm, Bernhards Bruder und den Abt Adrebald von St. Germer de Flay gegen Ende Februar mit der Botschaft an LOTHAR, er möge seinem Vater die Freiheit wieder schenken, so wollten sie für ihn Fürbitter sein, daß ihm von seinen früheren Ehren nichts verkürzt würde.
Nachdem LOTHAR die Umgegend verwüstet und die von seinen Gegnern in der Eile befestigte Stadt Chalon drei Tage hindurch gestürmt, ergab sich dieselbe endlich durch einen Vergleich. Unter wildem Zuruf des Heeres wurden von den tapferen Verteidigern die Grafen Gauzhelm von Roussillon, Bernhards Bruder, der Gote Sanila und der königliche Vasall Madalhelm mit dem Schwerte gerichtet, die Nonne Gerberga, eine Schwester Gauzhelms in ein Weinfaß gesteckt und als Giftmischerin in der Saone ersäuft.
 
 
 
 
 
 
 
 


Copyright 2002 Karl-Heinz Schreiber - http://www.genealogie-mittelalter.de