WARNEN
 

Lexikon des Mittelalters:
********************
Warnen
----------
(Tac. Germ. 40, 1: Varini; Plin. nat. 4, 99: Varinae; Ptol. Geogr. 3, 5, 8: OOtronoi, OOarinot, stets in Verbindung mit GeStoneV), germanischer Stamm der Nertheus-Gruppe, um Christi Geburt vielleicht in Mecklenburg. Ein östlicher Zweig, bei Plinius zusammen mit den Burgunden genannt, gelangte später mit den Vandalen nach Spanien (zu Agiulf, westgotischer Statthalter, siehe PLRE II, 39). Die in der Heimat verbleibenden Warnen (Prokop Got. 2, 15, 2) begründeten zusammen mit Angeln bei der Südwanderung das Thüringer-Reich (Thüringen). Ein Warnen-Reich in der Gegend der Rheinmündung, seit dem 5. Jh., offenkundig berühmt durch Waffenproduktion, stand in Verbindung mit Eurich sowie später mit Theoderich dem Großen (Cassiod. var. 3, 3; 5, 1). Politische und dynastische Beziehungen auch zu den britischen Angeln (Prokop Got. 4, 20, 22) könnten um die Mitte des 6. Jh. Konflikte mit den Franken und das Ende des Reiches herbeigeführt haben.

G. Wirth