Hartmann Martina: Seite 82
****************
"Aufbruch ins Mittelalter. Die Zeit der Merowinger."

Wir besitzen über die Schlacht von Tertry 687 nur die prokarolingische Schilderung im "Liber Historiae Francorum":

   Im Laufe der folgenden Zeit starb der obengenannte
   Waratto ... Nun waren die Franken verschiedener
   Meinung und schwankten hin und her. Endlich
   verirrten sich die untereinander noch immer uneinigen
   Franken auf Berchar, der von winziger Statur,
   unklug und zum Rat untauglich war, und bestimmten
   ihn zum Hausmeier. Da erhob sich Pippin von
   Austrasien und führte die Truppen gegen König
   Theuderich und Berchar. Als sie nun beim Ort namens
   Tertry zur Schlacht zusammentrafen und miteinander
   kämpften, ergriff König Theuderich gemeinsam
   mit dem Hausmeier Berchar die Flucht. Pippin aber
   blieb Sieger. In der Folgezeit wurde jener Berchar
   von falschen Freunden umgebracht und auf Betreiben
   der Ansfledis (der Witwe Warattos) begann hierauf
   Pippin als Hausmeier König Theuderichs die
   eigentliche Herrschaft auszuüben.
                       (Liber Historiae Francorum c. 48, Seite 373)