Ruben II.                                     Fürst von Armenien (1169-1170)
------------
    -
 

Sohn des Fürsten Thoros II. von Armenien
 

Runciman, Steven: Seite 692-693
***************
"Geschichte der Kreuzzüge"

Der armenische Fürst Thoros starb im Jahre 1168 und ließ unter der Regentschaft eines fränkischen Herrn namens Thomas, dessen Mutter Thoros' Schwester gewesen, ein Kind, Ruben II., als seinen Nachfolger zurück. Aber Thoros' Bruder Mleh machte ihm die Erbfolge streitig. Er hatte irgendwann einmal das Gelübde als Tempelritter abgelegt, war aber dann, nachdem er sich mit Thoros überworfen und ihn zu ermorden versucht hatte, zu Nur ed-Din geflohen und Mohammedaner geworden. Zu Beginn des Jahers 1170 lieh Nur ed-Din ihm Truppen, mit deren Hilfe es ihm gelang, nicht nur seinen Neffen zu stürzen, sondern auch in die kilikische Eben einzufallen und Mamistra, Adana und Tarsos ihren griechischen Garnisionen zu entreißen.
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978 Seite 692-693 -