Marie von Antiochia                 Herrin von Tyros
-------------------------
1215/20-
 

Einzige Tochter des Fürsten Raimund Ruben von Antiochia-Armenien und der Heloise von Jerusalem-Zypern, Tochter von König Amalrich
 

Thiele, Andreas: Tafel 174
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

MARIA, Erbin von Toron
-----------
 

  oo Philipp von Montfort, Herr von Tyros und Toron, Prätendent von Armenien
            + 1270 ermordet



Runciman, Steven: Seite 949,984
***************
"Geschichte der Kreuzzüge"

Es war zwecklos, sich für die kleinen Töchter Raimund-Rubens einzusetzen, die sich mit ihrer LUSIGNAN-Mutter nach Zypern zurückzogen.
Der kraftvollste und tatkräftigste unter den Baronen war ein anderer Vettern der IBELINS, nämlich Philipp von Montfort, der Sohn der Helvis von Ibelin und ihres zweiten Gatten Guido von Montfort. Philipp hatte kürzlich die armenische Prinzessin Maria, die Tochter Raimund-Rubens, geheiratet, die Erbin von Toron war, und zwar durch ihre Urgroßmutter, die Schwester des letzten Herrn von Toron [Persönlicher Einwurf: Die Urgroßmutter hieß Isabella von Toron und war mit dem Fürsten Rupen III. von Armenien verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter Alice oder Alix war mit Raimund II. von Antiochia, dem Vater von Raimund-Ruben verheiratet.].
 
 
 
 

 1240
  oo 2. Philipp von Montfort Herr von Tyros
           um 1205-17.8.1270 ermordet
 
 
 
 

Kinder:

  Humfried
  um 1240- Februar 1285

  Johann
         -27.11.1289
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Runciman, Steven: Geschichte der Kreuzzüge, Sonderausgabe in 1 Band Verlag H.C. Beck München 1978 Seite 949,984 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 174 -