Maria Kantakuzena                        Despotin von Epiros
------------------------
um 1330- nach 1379
               Konstantinopel
 

Tochter des Kaisers Johannes VI. Kantakuzenos von Byzanz und der Irene Asen von Bulgarien
 

Thiele, Andreas: Tafel 212
*************
"Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband"

MARIA KANTAKUZENOS
------------------------------------
    + nach 1379 (Nonne)

1356-1358/59 verstoßen

 1342
  oo Nikephoros II. Dukas-Angelos-Orsini
       * 1328/29, + 1359 ermordet



Norwich John Julius: Band III Seite 333
*****************
"Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches."

Anschließend ritt Johannes Kantakuzenos nach Thomokastron. Dort ließ sich, trotz Anwesenheit einer angevinischen Flotte, Nikephoros rasch dazu bringen, seine Ansprüche aufzugeben und nach Thessaionike zurückzukehren. Als eine Art Entschädigung wurde ihm der wohlklingede Titel Panhypersebastos verliehen und die Hand von Johannes' Tochter Maria Kantakuzena angetragen. Für einen noch nicht 13-jährigen Knaben ging ein ereignisreiches Jahr zu Ende.

Maria Kantakuzena wurde 1356/57 verstoßen, 1359 zurückgenommen und starb als Nonne zu Konstantinopel.
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Norwich John Julius: Byzanz. Der Aufstieg des oströmischen Reiches. Econ Verlag GmbH, Düsseldorf und München 1993 Band III Seite 333 - Schwennicke, Detlef: Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der Europäischen Staaten. Neue Folge Band III Teilband 1, Herzogs- und Grafenhäuser des Heiligen Römischen Reiches und andere europäische Fürstenhäuser, Verlag von J.A. Stargardt Marburg 1984 Tafel 199 - Thiele, Andreas: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte Band III Europäische Kaiser-, Königs- und Fürstenhäuser Ergänzungsband, R.G. Fischer Verlag 1994 Tafel 206,212 -