Jolanthe de Courtenay                   Königin von Ungarn
---------------------------
um 1200-   1233
 

Tochter des Kaisers Peter I. de Courtenay-Byzanz aus seiner 2. Ehe mit der Jolanthe von Flandern, Tochter von Graf Balduin VIII.
 

Balazs György/Szelenyi Karoly: Seite 62
**************************
"Die Magyaren. Geburt einer Nation."

Währendessen erstarkte das Interesse des Königs für Byzanz, besser gesagt, jetzt schon für das Lateinische Kaiserreich, hatten doch 1204 die Kreuzritter Konstantinopel besetzt. Vielleicht ist die Wahl einer neuen Gemahlin, Jolanthe (1215), diesem Interesse zuzuschreiben: Auf dem Thron des Lateinischen Kaiserreiches saß der Bruder von Jolanthes Mutter, ihr Vater aber entstammte einem Zweig der KAPETINGER, des französischen Königshauses. Als der Onkel seiner neuen Frau, Heinrich, 1216 starb, war auch davon die Rede, daß der ungarische König an seiner Stelle den Thron des Lateinischen Kaiserreiches besteigen könnte.
 
 
 
 
 

 1215
  oo 2. Andreas II. König von Ungarn
          1176/77-21.9.1235
 
 
 
 

Kinder:

  Jolanthe
        -   1251

8.9.1235
  oo Jakob I. der Eroberer König von Aragon
      22.2.1208-27.7.1276
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Balazs György/Szelenyi Karoly: Die Magyaren. Geburt einer Nation. Corvina Kiado Budapest Seite 62 - Westmitteleuropa - Ostmitteleuropa. Vergleiche und Beziehungen. Festschrift für Ferdinand Seibt zum 65. Geburtstag, hg. von Winfried Eberhard, Hans Lemberg, Heinz-Dieter Heimann und Robert Luft, R. Oldenbourg Verlag München 1992, Seite 305 -